Garmin-ASUS nüvifone M10 Smartphone und Navigationssystem (KFZ Halter und Ladekabel, 43 Länderkarten, 4GB Speicher, Windows Mobile)

Konkrete Information zum Handy:

Garmin-ASUS nüvifone M10 Smartphone und

Technische Information zum Handy:

Garmin-ASUS nüvifone M10 Smartphone und

  • Windows Mobile Smartphone mit perfekter Navigation – Immer online, immer aktuell – mit online Services (u.a. Verkehr, Google lokal, Wetter, Flugstatus, Radar-Info, Wechselkurse)
  • Übersichtliche und einfache Navigation mit brillantem 3,5 Zoll WideVGA Touch Display in Hoch- und Querformat mit Fahrspurassistent, 3D-Kreuzungsansicht und dem neuen Autobahnmodus
  • Windows Mobile 6.5.3 mit mobiler Version von MS Office, MS Outlook und dem MS Marketplace zur Erweiterung des Funktionsumfanges mit vielen tausend Anwendungen zum Download
  • Tri Band, GSM/EDGE/GPRS , Dual Band 3.5G (HSDPA 7.2), 802.11 b/g WIFI (WPA) , A-GPS, Cell ID, Bluetooth 2.1 DER, 5MP Kamera, Audio & Video Player/Recorder
  • Lieferumfang: Garmin-ASUS nüvifone M10 mit Kartenmaterial Europa, aktive Saugnapfhalterung für die Windschutzscheibe, Kabel für Zigarettenanzünder, USB-Kabel, Armaturenhalterung, Kurzanleitung, 60 Tage nüMaps Garantie

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Garmin-ASUS nüvifone M10 Smartphone und

(KFZ Halter und Ladekabel, 43 Länderkarten, 4GB Speicher, Windows Mobile) (Elektronik) Ich benutze das M10 jetzt etwa drei Wochen lang. Die ersten Tage hatte ich schon einige Male mit dem Gedanken gespielt, es umzutauschen und mir ein Mainstream-Smartphone la Nokia X6 zu holen, weil einige Dinge einfach nicht so funktionieren wollen, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich besaß vorher ein Sony Ericsson K800i, also ein sehr ausgereiftes, toll bedienbares Handy ohne größere Macken.

Inzwischen habe ich mein M10 aber doch ganz lieb gewonnen und muss sagen, dass es viele Vorzüge hat.

Zu den einzelnen Eigenschaften:

Telefonieren:

+ Recht gute Sprachqualität, auch die Lautsprechfunktion ist OK, es klappt sogar ganz gut, beim Autofahren „freizusprechen“

+- Die Kontakte und der Kalender sind mit Outlook synchronisierbar, aber auch nur damit. Die Bedienbarkeit ist mäßig, man kann die Einträge nicht mal nach Vor- oder Nachnamen ordnen (oder die Funktion ist so versteckt, dass ich sie nicht gefunden habe. Würde mich auch nicht wundern).

Bedienbarkeit:

+- Windows Mobile finde ich OK, naturgemäß hat es einige Bugs und kann mal abstürzen, aber die Synchronisationsmöglichkeiten mit meinem Windows-Notebook und das installierte Office Mobile sind toll. Multitasking geht auch meistens gut. Windows Marketplace ist ein Witz („Tausende“ Apps???), kein Vergleich zu Apple, aber im Netz gibt es doch eine Menge guter Anwendungen für Win Mobile, wenn man ein wenig sucht.

– Viele Funktionen, die bei ausgereiften Handys problemlos gehen, sind hier nur umständlich oder gar nicht erreichbar. Z.B. Keine einfache Stummschaltfunktion, kein Direktzugriff auf Profile. Der eingebaute Wecker geht immer mit Vibrationsalarm, den man nicht ausschalten kann.

— Jede Menge Kinderkrankheiten. Z.B.:

* Manchmal geht der Bildschirm nicht automatisch aus und saugt den Akku leer. Dafür geht das GPS manchmal aus unerfindlichen Gründen an und – saugt den Akku leer.

* Der Startbildschirm lässt sich nicht in die Horizontale drehen, der Rest schon. In der Autohalterung klappt das aber auf ein Mal.

* Wenn man eine mp3 als Klingelton speichern will, legt das Gerät die Datei in einem Ordner „Klingeltöne“ ab. Als Klingelton wird das Ganze aber noch lange nicht gefunden, denn das Gerät sucht danach nur in einem Ordner namens „Ruftöne“. Nee, is klar.

* Wenn in den Kontakten Adressen gespeichert sind, kann das M10 mich mit zwei Klicks hin navigieren. Eigentlich toll. Aber es erkennt weder „Bahnhofstr.“ noch „Bahnhofstraße“, sondern nur „Bahnhofstrasse“. Großartig. Da muss man erst mal drauf kommen.

Usw usw… diese Macken sind teilweise wirklich unglaublich dämlich.

Es bleibt die Hoffnung auf ein paar Updates, aber kann mir gut vorstellen, dass daraus nicht viel wird. Obwohl das M10 jetzt schon einige Wochen auf dem Markt ist, gibt es dazu kaum mehr Kritiken oder Foreneinträge, selbst auf der Garmin-Homepage bekommt man den Eindruck, es wäre bei Garmin erst ganz langsam angekommen, dass das M10 überhaupt schon auf dem freien Markt existiert – auch der freie Markt scheint daran bisher nicht sehr interessiert zu sein…

Navigation:

++ Der größte Pluspunkt für mich. Sehr schnelles und genaues GPS, welches sich auch prima fürs Geocaching eignet, sehr umfangreiches Kartenmaterial und eine sehr gute Routenführung. Bei falschem Abbiegen wird blitzschnell und ohne Mucken eine neue Route berechnet. Sprachführung geht auch problemlos.

++ Das mitgelieferte Car-Kit ist solide und gut durchdacht. Das Telefon wird sogar gleich durch den Zigarettenanzünder-Anschluss aufgeladen.

Verarbeitung:

+ Das Gerät ist einfach schick und wirkt auf mich solide, griffig und gut verarbeitet.

+- Der Touchscreen ist OK, aber manchmal muss man recht fest aufdrücken. Da gibt es Besseres. Texte eintippen geht aber ganz gut.

+- Die Akkulaufzeit ist in Ordnung, allerdings geht das GPS beim Einschalten immer automatisch an. Wenn man nicht aufpasst, ist nach ein paar Stunden Ende der Vorstellung. Ansonsten scheint die Laufzeit insgesamt mindestens gleichwertig zum aktuellen i-Phone zu sein.

+- Der Bildschirm ist eigentlich gut und hoch auflösend, ist aber draußen in der Sonne teiweise auch in der hellsten Einstellung schlecht zu sehen.

Kamera:

+ Die Bildqualität bei Tageslicht ist anständig, 5 Megapixel sind mehr als ausreichend.

– Ohne Autofokus ist halbwegs anspruchsvolles Fotografieren einfach unmöglich. Der fehlende Blitz (nicht mal LED) ist vielleicht nicht ganz so schlimm. Insgesamt war mein altes K800i beim Fotografieren wesentlich besser.

Internet:

++ Gute Verbindungsmöglichkeiten (UMTS, WLAN), Opera mobile läuft gut und schnell. Der installierte Internet-Explorer scheint mir sehr wenig ausgereift zu sein.

+ Ordentlicher eingebauter E-Mail-Client.

Fazit:

Eigentlich ein gutes Preis-Leistungsverhältnis: Ein tolles Navi, ein gutes, solide verarbeitetes Telefon mit vielen Funktionen, reichhaltiger Ausstattung und guter Internetanbindung und Windows Mobile können viel Spaß machen.

Wenn da nur nicht diese blöden Kinderkrankheiten wären. Im Grunde nur Kleinigkeiten, aber es bleibt ein bitterer Beigeschmack: Mit ein wenig Feinschliff an der Programmierung hätte das M10 ein rundum sehr gutes Smartphone werden können. Es hätte nicht viel gefehlt.