HTC Desire HD Smartphone (Vodafone Branding, (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, 8MP Kamera, Android OS 2.2, HSPA) Maduro Brown

Konkrete Information zum Handy:

10,9 cm Touchscreen, 8MP

HT Desire HD

Surfen auf der Überholspur

Mit seinem extra-großen Display und Hi-Fi-Sound ist das HTC Desire HD für atemberaubende Surfabenteuer im Web wie geschaffen. Ob Webseiten, Videos, Musik, Spiele oder Apps alles wird bestens wiedergegeben. Einfach alles, mit dem man spielen möchte und das sehr sicher, dank HTC Sense Security.

Ein Display und ein Sound, die so manchen umhauen

Ein Display und ein Sound

Vorbei sind die Zeiten, in denen du Texte auf winzigen Displays entziffern musstest und die entscheidenden Informationen übersehen hast. Mit dem 10,9 cm großen Display des HTC Desire HD wird Internet einfach zum großartigen Erlebnis. Features wie Dolby Mobile und SRS Virtual Surround Sound sorgen beim HTC Desire HD dafür, Websites, Videos, Musik, Spiele und Apps optimal wiederzugeben.

Navigation ohne Wartezeit

Navigation ohne Wartezeit

Nichts ist frustrierender als das ewig lange und auch noch teure Kartenherunterladen, so dass man deswegen eine Abzweigung verpasst. Beim HTC Desire HD gibt es keine Wartezeiten, keine Funklöcher, keine Roaming-Gebühren: Herunterladbare Karten werden auf deinem Handy gespeichert und sofort angezeigt, wenn du sie brauchst. Mit dem Kartenlesen kommst du nicht so gut zurecht? Kein Problem. Die Karten auf dem HTC Desire HD geben die Richtung vor. Du suchst einen Geldautomaten, eine Tankstelle oder möchtest etwas Essen gehen? Es wird alles auf dem Homescreen angezeigt.

Ein Telefon, dass du nicht verlieren kannst (jedenfalls nicht so ohne Weiteres)

Ein Telefon, dass du nicht verlieren kannst

Dein Handy ist stumm geschaltet und du weißt nicht, wo es ist? Wir helfen dir, es zu finden. Gehe einfach online und lass es über unser HTCSense.com sicheres Web-Portal klingeln. Wir können sogar Anrufe auf ein anderes Telefon weiterleiten. Wenn du dein Handy verloren hast, kannst du es online sperren, deine Kontakte und Nachrichten sichern oder löschen und sogar eine Nachricht auf dem Homescreen anzeigen lassen, um den Finder um Rückgabe zu bitten.

Momente einfangen

Momente Einfagen

Es ist noch nicht lange her, da musste man für gute Videoaufnahmen immer auch eine Videokamera mit sich schleppen. Jetzt nicht mehr. Wie der Name schon sagt, haben wir dem HTC Desire HD eine hochauflösende Videofunktion spendiert und zusätzlich eine 8MP Fotokamera mit Dual Flash, also mit 2 Blitzen. Mit den integrierten Effekt-Funktionen kann man sich Filter- oder Objektivwechsel sparen. Das Übertragen auf YouTube oder auf den großen Bildschirm via DLNA ist ebenfalls kinderleicht.

Austauschen mit anderen Medien leicht gemacht

Austauschen mit anderen Medien leicht gemacht

Keine Lust mehr auf umständliches Wechseln von Speichermedien nur um deine Fotos, Videos und deine Musik auf dem großen Bildschirm zu zeigen? Verständlich, denn jetzt kannst du ganz einfach Inhalte von deinem Smartphone via DLNA mit deinen versammelten Freunden und der Familie teilen. Lad sie alle ein, es ist Showtime!

Lesestoff gefällig?

Lesestoff gefällig?

Die Leselust hat dich gepackt, aber du hast kein Buch zur Hand? Dafür hast du dein HTC Desire HD mit der integrierten Bibliothek der Klassiker. Während du stöberst, kannst du ganz einfach dein Wissen erweitern: Wähle einfach eine Textstelle aus und entscheide dich, wo du weitere Infos bekommst von Wikipedia, Google, YouTube oder aus dem Wörterbuch. Du willst neue Bücher? Kein Problem, einfach downloaden!

Mehr Infos aus dem Netz durch den Adobe Flash Player

Viele interessante Webseiten basieren auf Flash. Schade, wenn das Smartphone sie nicht lesen kann. Für dein HTC Desire HD mit integriertem Adobe Flash Player ist das kein Problem keine Website bleibt mehr unerreichbar. Und warum auf Webseiten warten, wenn du sie in einzelnen Fenstern ansehen kannst? Mit einem kurzen Antippen springst du von einem zum anderen.

Alle Infokanäle gut synchronisiert

Alle Infokanäle gut synchronisiert

Frustrierend, wenn man zuhause nicht auf dieselben Inhalte zurückgreifen kann wie im Büro und umgekehrt. Problem gelöst mit der neuen News App auf dem HTC Desire HD. Sie synchronisiert ganz einfach mit dem Google Reader. Und wäre es nicht genial, wenn ein kurzes Antippen genügen würde, um einen Feed zu abonnieren und ihn für alle deine Leser automatisch zu adden? Ja, das ist genial und mit dem HTC Desire HD kein Problem!

Das HTC Desire HD ermöglicht mit der neuesten Technologie, einem 10,9 cm Touchscreen und dem bislang schnellsten Prozessor ein besonderes Interneterlebnis. Es ist mit AndroidTM 2.2 und der neuesten Version von HTC SenseTM ausgestattet.
Innovation, die macht was Sie wollen
Das HTC Desire HD ermöglichtmit der neuesten Technologie, einem 10,9 cm Touchscreen und dem bislang schnellsten Prozessor ein besonderes Interneterlebnis. Es ist mit AndroidTM 2.2 und der neuesten Version von HTC SenseTM ausgestattet.
Ein 10,9 cm WVGA Touchscreen
Der große Touchscreen eigent sich perfektzum Anschauen von Videos, Filmen und Fotos sowie zum Surfen im Internet. Videos können mit einer Auflösung von 720p aufgenommen und in HD-Qualität auf Ihrem TV wiedergegeben werden. Musik wird ganz einfach auf den internen Speicher oder eine SD-Karte übertragen.
Das ultimative Interneterlebnis
Die Kombination aus dem 10,9 cm Touchscreenund dem 1 GHz-Prozessor sorgt für das ultimative Interneterlebnis. Sie können mehrere Websites gleichzeitig öffnen und diese parallel nutzen, genau so, wie Sie es von Ihrem PC gewöhnt sind. Die Textanpassung sorgt dafür, dass sich der Text beim Hineinzoomen in eine Website automatisch an das Display anpasst, so dass Sie nicht mehr scrollen müssen. Dank Flash 10.1-Unterstützung werden alle Websites so angezeigt, wie sie aussehen sollen.
Mit nur einem Fingertipp…
* …Ihre Freunde erreichen
Mit dem Favoriten-Widget können Sie direkt auf Ihrem Homescreen verschiedene Kontaktgruppen mit Freunden oder Kollegen anlegen. Ein Anruf, eine SMS oder eine E-Mail sind dann nur noch einen Fingertipp entfernt.
* …alle Anwendungen oder Apps bedienen
Sie können jede beliebige Anwendung oder App auf dem 7-teiligen Homescreen platzieren und nach Belieben anordnen, indem Sie sie einfach per Drag & Drop dort hinziehen. So ist alles, was Ihnen wichtig ist, immer nur einen Fingertipp entfernt.

Technische Information zum Handy:

HTC Desire HD Smartphone 10,9 cm Touchscreen, 8MP

  • 9,4 cm (3,7 Zoll) Touchscreen-Display; WVGA 480 X 800; 1 GHz Snapdragon Processor ; Dual-Band ( 800 / 1900 MHz)
  • Bluetooth 2.1 mit erweiterter Datenfrequenz, A2DP für kabellose Stereo-Kopfhörer
  • Android 2.1 mit HTC Sense?, Social-Networking-Dienste, Instant-Messaging-Dienste
  • 5,0 Megapixel Kamera; Integrierte GPS Antenne; GPS mit Navigator Deluxe, HTC Footprints? und Google Maps?
  • Lieferumfang: Handy, Akku, Headset, Ladekabel, Bedienungsanleitung (Hinweis: Original deutsche Ware ohne Netzbetreiber Branding und mit deutscher Bedienungsanleitung)

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

HTC Desire HD Smartphone 10,9 cm Touchscreen, 8MP

HTC Desire HD Smartphone (10,9 cm (4.3 Zoll) Touchscreen, 8MP Kamera, Android OS 2.2, HSPA) Maduro Brown (Elektronik) Ich hatte die einmalige Gelegenheit ein Desire HD (ab hier DHD)schon weit vor dem amazon-Verkaufsstart mein Eigen nennen zu können und habe wirklich darauf gewartet, hier endlich eine Rezension einstellen zu können, um mitzuteilen, was genau den Potentiellen Käufer beim DHD erwartet.

Viel wurde spekuliert, der Verkaufsstart mehrfach unangenehm verzögert. Mehrere Fehler wurden aus Ländern berichtet, die es vor Deutschland hatten. Zum Beispiel eine ärgerlich ungenaue Verarbeitung des Deckels für das SIM-Kartenfach. Oder eine Fehlfunktion des Annäherungssensors, der nach 1-2 Tagen korrekter Funktionalität auf einmal dazu überging nachdem er das Display bei Annäherung des Telefons an das Ohr korrekt abschaltete, es nicht wieder anschaltete, wenn man es vom Ohr wegnahm. Es half danach nur ein Akku-Herausnehmen oder Headset-Anstöpseln. Bekannt wurde der Fehler als „Proximity-Sensor-Failure“.

Kurz bevor das DHD bei mir eintraf, war ich misstrauisch, ob das Handy wirklich meine hohen Erwartungen erfüllen könnte, zumal HTC während des gesamten Veröffentlichungsprozesses nicht mit Transparenz oder Kommunikationsbereitschaft glänzte. Bis heute gibt es nur Spekulationen, warum das DHD nur so kleckerweise auf den Markt gelangt, viele sprechen von Absicht, um den Hype zu schüren.

Aber egal. Das Erlebnis DHD möchte ich absichtlich subjektiv beschreiben, da objektive Tests zur genüge Vorliegen und in Nutzerrezensionen IMHO vor allem zählt, wie es sich subjektiv anfühlt.

Schon beim ersten Anfassen meines DHD fiel mir auf:

Dieses Modell, wahrscheinlich eines der etwas späteren Serien nach den Geräten UK/NL, ist besser verarbeitet, als spekuliert wurde. Man muss sich vorstellen, dass die gesamte Rückseite aus Metall besteht und am Blitz links oben, an der Seite, und am Fuß Klappen aus hochwertigem Kunststoff sind, die die Zugänge zu Antennen, SIM-Karte und Akku freigeben.

Diese Klappen sitzen bei mir -entgegen aufgetauchten Berichte- alle perfekt. Auch der SIM-Karten-Deckel passt ohne Spalte!

Auch die Montage ist -wenn man sich an das Handbuch hält- kein Problem! Leute, die ihre Klappen zerstören durch unsachgemäße und Ich-mach-das-jetzt-einfach-mal-so-Einstellung kann ich nicht verstehen. Vor allem den SIM-Karten-Deckel sollte man NUR wie folgt montieren: Handy auf die Nase legen (VORSICHT Display schützen). Und dann den Deckel mit leichtem Druck von oben nur in der Längsachse vom Handy SCHIEBEN. NIEMALS von den Seiten zusammendrücken! Dann bleibt alles ohne Schaden und funktioniert ganz easy.

Dann das erste Einschalten. WOW! Das soll ein LCD sein? Natürlich ist das schwarz nicht so schwarz, wie beim AMOLED und so viel Bildpunkte, wie beim Retina des iPhone4 hat es auch nicht, aber es ist krass, was HTC hier aus der LCD-Technik rausholt! Super-LCD ist da genau der richtige Ausdruck!

Die Farben sind viel natürlicher, als auf AMOLED, die Blickwinkelstabilität steht dem der AMOLED und Retina-Displays um nichts nach und der Kontrast und die Leuchtkraft sind besser als beim Retina und natürlicher, als beim AMOLED. Macht Euch keine Sorge, um das Display. Es ist sehr, sehr, sehr gut! Die Auflösung reicht völlig aus, man sieht auch so nur äußerst selten Treppeneffekte.

Die Größe des Displays ist gewaltig. 4,3″ oder 11cm Bildschirmdiagonale, das polarisiert. Ich finde es fantastisch, viele in meinem Umfeld fanden es zu groß. Für den Otto-Normal-Verbraucher ist es unmöglich, ohne umzugreifen alle Punkte mit nur einem Daumen zu erreichen. Für mich kein Problem, für andere störend.

Toll gelöst ist, dass das Display fast bis zum Rand geht. Das mutet sehr edel an und auch die Touchtasten darunter bilden eine tolle Einheit mit dem Display. Insgesamt steuert das stark zum hochwertigen Eindruck des Telefons bei. Die Displayoberfläche wirkt, als ob sie einiges aushält, bei 600¤ würde ich es aber nicht ohne Schutzfolie oder Tasche darauf ankommen lassen. Aber auch nach 4 Wochen Benutzung habe ich bei nur teilweiser Handytaschenbenutzung noch nicht einmal die Spur eines Kratzers auf dem Display. Sehr hochwertig. Die Tasche habe ich nun 2 Wochen, damit fühle ich mich jetzt trotzdem besser.

Zur Rückseite. 8MP Kamera zentral oben mit schön-umfasster, nicht zu weit hinausstehender Linse (da hat HTC von seinen Fehlern beim Touch HD2 gelernt), HTC-Schriftzug in Chrom, 2 LED-Leuchten als Blitz, Metalloberfläche. Die dunkleren Kunststoff-Klappen bezeichnen viele als „den Look zerklüftend“, ich finde sie schön integriert. Maduro Brown ist die perfekte Farbe für dieses Edel-Handy. Insgesamt zerstört IMHO nichts den High-End-Anspruch und Edel-Look. Aber das ist eine subjektive Bewertung. Auf jeden Fall ist die Rückseite unheimlich robust. KEINE Gebrauchsspur auf der Rückseite nach 4 Wochen und ich glaube das bleibt auch so. Kein glänzender Kunststoff, der zerkratzen kann, hochwertige Lackierung des Metalls, durchgefärbter Kunststoff, hochwertiger Kameraring… hier wird das DHD seinem High-End-Anspruch mehr als gerecht!

Zum Gebrauch:

Power satt. Ich glaube das umschreibt das DHD korrekt. 1GhZ CPU, 768MB RAM, 2000 Punkte im Quadrantbenchmark, Sofortreaktion auf jede Eingabe, kaum Ladezeiten von Apps, Widgets u.ä… Das macht wirklich, wirklich Freude. Die Leistung ist so ansprechend, dass ich meinen Laptop signifikant weniger nutze und vieles spontan am DHD mache. 1,5GB interner Speicher, davon 1GB nach System nutzbar, 8GB Speicherkarte beiliegend, max. 32GB möglich. Das reicht!

Der kapazitive Touchscreen tut dazu sein übrigens. Hochgenau, hochauflösend, superfeinfühlig… hier fehlt es wirklich nicht an Superlativen. Ich habe noch nie abseits des iPhones ein Handy so toll bedienen können.

Überhaupt hilft die tolle Bildschirmdiagonale und die gegenüber dem iPhone niedrigere Auflösung dem DHD zur ordentlich großen Darstellung von Buttons, virtuellen Tasten und Ähnlichem bei erhaltener guter Übersicht. Zu Fehleingaben kommt es kaum und die Tastatur im Landscape-Modus ist derzeit der absolute Maßstab und deutlich besser, als bei Apple.

Die Kamera leidet unter handy-typischen schwacher Bilddynamik, aber ein Kamerahandy will das DHD nicht sein und für tolle Bilder nehme ich meine DSLR. Aber für das Multimediaerlebnis und den Spaß reicht die Kamera mehr als ausreichend. Witzige Bildeffekte (z.B. Verzerrung), ein guter Blitz und 720p HD-Video-Auflösung tut sein übriges.

Der Musikplayer mit integrierte SRS und Dolby mobile macht seinen Job mit guten Kopfhörern toll. Die DHD-Lautsprecher selbst sind leider sehr leise und stark verbesserungswürdig. Das ist eine der Schwächen des DHD. Navigation im lauten Auto ohne Klinke-Verbindung zum Radio (nicht jeder hat das) ist ein Witz. Und auch die „Klangverbesserer“ SRS und Dolby Mobile sind wirklich Geschmackssache. Ich finde sie unnütz und schlecht.

Das Internet des DHD kann wirklich was. Neben WLAN-Standard n, Konfigurationsmöglichkeit als WLAN-Accesspoint (!!!), Tethering (PC am Handyinternet), Internetdurchleitung (PC-Internet per USB aufs Handy), HDSPA-Hochgeschwindigkeits-Mobilinternet und Multitouch-Bedienung (Pinch-to-Zoom) mit dem neuen Google-Mobil-Browser (Chrome-Source) führt zu einem echten Interneterlebnis auf dem Handy.

VORSICHT: OHNE Handyflatrate ist das DHD nur die Hälfte wert und stellt in seiner Interneteigenständigkeit eine echte Gefahr für den Geldbeutel dar!

Das grandiose Interneterlebnis führt mich gleich zu einem weiteren Key-Feature:

Die Optimierung von Android 2.2 durch HTCSense ist gewaltig. Das Handy ist maximal vernetzt.

Facebook, Twitter und die HTC-eigenen Dienste Locations (Navigationslösung und Footprint-Programm in einem) sind tief im System integriert und sinnvoll vernetzt: Die Kontakte kann man z.B. mit Facebookfreunden verknüpfen und dann über das Widget VIPs bei Kontakten immer den aktuellen Facebookstatus sehen, genauso BEIM BILD des eingehenden Anrufes (dann kann man beim drangehen sagen: „Hi, gehts Dir schon besser?“, wenn im Facebookstaus stand „Bin krank…“), die Kamerabilder direkt auf Facebook veröffentlichen, die E-Mails in EINEM ZENTRALEN Eingang zusammenfassen, Youtube-Links direkt im Player öffnen, mit HTCSense.com Kontakte, Programme, Nachrichten und Handy sichern und finden, Adressen aus dem Netz direkt mit Locations zu Fuß oder Auto annavigieren, unbekannte Navigationskarten vorladen, wenn man schnelles und kostenloses WLAN hat, damit man nicht hohe Internetkosten fürs permanente Nachladen der Karten (Google Navigation) hat.. etc. pp.

Durch ansprechende Widgets (herrliches animiertes Wetterwidget zum Beispiel), Live-Hintergründe, auswchselbare Styles der gesamten Bedienoberfläche wird das Erlebnis perfekt! Ganz toll!

Dass man 7 (!!) Homescreens mit Widgets, Apps und Odner, die Apps zusammenfassen völlig frei selbst gestalten kann, ist eine klare Ansage an Apple, dass der User mehr Freiheit haben darf und auch haben muss! Perfekt gelöst!

Auf die Apps im Google Market gehe ich nicht ein, weil sich eh jeder verschiedene holt.

Eine letzte Schwäche hat das DHD. Den Akku. Die erste Woche hält er nur ca 12h. Nachdem wirklich alle Zellen nach mehrfachen Ladezyklen aktiv sind, sind es ca. 14-17h. Bewußtes Umgehen mit Internet und Displaybeleuchtung dehnt das ganze nochmal auf ca 20h. Nicht…
Lesen Sie weiter…