HTC Radar Smartphone (9,6 cm (3,8 Zoll) Touchscreen Display, 5 Megapixel Kamera, GSM, UMTS, HSDPA, WiFi, micro USB 2.0, Windows Phone 7.5) silber/weiß

Konkrete Information zum Handy:

3,8 Zoll silber/weiß

HTC Radar Smartphone – Immer in Kontakt bleiben

Das HTC Radar ist das intuitiv bedienbare Smartphone, mit dem Du immer über alles informiert bist

Immer in Kontakt bleiben

Das HTC Radar ist das intuitiv bedienbare Smartphone, mit dem Du immer über alles informiert bist und in Echtzeit in Verbindung bleibst. Das Aluminium Unibody-Gehäuse macht sein Design besonders hochwertig. Der Kontakte-Hub bringt alle Deine Kontakte zusammen, so dass Du in einer Übersicht Nachrichten, Tweets, Bilder, Posts und Updates von Freunden und Kollegen siehst.Mit der 5 Megapixel-Kamera mit F2.2-Objektiv, LED-Blitz und BSI-Sensor kannst Du schöne Momente perfekt festhalten und auch gleich mit Deinen Freunden teilen.

Alles noch schneller

Internet Explorer Mobile 9 ermöglicht schnelles Laden der Seiten, flüssiges Navigieren und das Stöbern im Web mit mehreren Fenstern.

Schneller suchen

Mit einem Fingertipp Songs erkennen, Barcodes, Bücher und DVDs einscannen oder per Spracheingabe schnell etwas im Web suchen? Die neue Suchfunktion macht es möglich.

Immer in Kontakt bleiben

Live im Leben

Mit Deiner persönlichen Ich-Kachel immer auf dem neuesten Stand: gleichzeitig bei allen Deinen Freunden Updates einstellen oder ihre ansehen.

Freunde gruppieren

Direkt auf dem Startbildschirm kannst Du Gruppen falle Gelegenheiten erstellen. So kannst Du Updates, SMS oder E-Mails bequem an alle gleichzeitig senden.

In den richtigen Händen wahre Wunder wirken.


> Mobilfunkeigenschaften
– Bauform: Bartype
– Integrierte Kamera: Ja
– GPS-Empfänger: Ja
– Zweite Kamera
– A-GPS
– Musikplayer
– Videoplayer
– Taschenrechner
– Smartphone
– Office Document Viewer
– PDF-Reader
– Texterkennung
– Realtone
– Fototelefonbuch
– E-Mail-Adresse speicherbar

> Telefoneigenschaften
– Anruferanzeige (CLIP)
– Picture-CLIP
– Anruferliste
– Anzeige Datum/Uhrzeit
– Anzeige Gesprächsdauer
– Kalenderfunktion
– Hörerlautstärke einstellbar

> Kamera
– Auflösung: 5 MPixel

> Akku
– Akkutyp: Li-Ion
– Kapazität: 1.520 mAh
– Gesprächszeit bis zu 10 h
– Standbyzeit bis zu 480 h
– Gesprächszeit (UMTS) bis zu 8,1 h
– Standbyzeit(UMTS) bis zu 535 h

> Anschlüsse
– micro-USB

> Audio-Anschlüsse
– Headsetanschluss: 3,5 mm Klinke

> Betriebssystem
– Betriebssystem: Windows Phone 7.5 (Mango)

> Prozessor
– 1 GHz Taktfrequenz

> Datenübertragung
– GSM
– GPRS
– EDGE
– UMTS
– HSDPA
– HSUPA
– HSPA
– Wireless LAN

> Display
– Displaytechnologie: TFT
– Beleuchtetes Display
– Farbdisplay
– Touchscreen
– Bilddiagonale: 9,6 cm
– 3,7 – Display
– Auflösung Breite: 480 Pixel
– Auflösung Höhe: 800 Pixel

> Frequenzband
– Dualband
– Triband
– Quadband

> Messaging
– E-Mail Funktionen
– Instant Messaging
– MMS
– SMS

> Schnittstellen
– Bluetooth
– WLAN

> Speicher
– Interner Speicher 8 GB

> Grundeigenschaften
– Farbe: Weiß
– Zweite Farbe: Silber
– Breite: 61,5 mm
– Höhe: 120,5 mm
– Tiefe: 10,9 mm
– Gewicht inkl. Akku: 137 g

Technische Information zum Handy:

HTC Radar Smartphone 3,8 Zoll silber/weiß

  • 9.7 cm (3.8 Zoll) Touchscreen mit 16 Mio. Farben
  • 5 Megapixelkamera mit Autofokus und Blitz
  • Windows Phone 7.5 Betriebssystem
  • Einfacher Zugang zu sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter
  • Lieferumfang: Handy, Akku, Ladekabel, USB-Kabel, Bedienungsanleitung

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

HTC Radar Smartphone 3,8 Zoll silber/weiß

HTC Radar Smartphone (9,6 cm (3,8 Zoll) Touchscreen Display, 5 Megapixel Kamera, GSM, UMTS, HSDPA, WiFi, micro USB 2.0, Windows Phone 7.5) silber/weiß (Elektronik) Also mal vorweg, ich bin begeistert von dem Gerät. Es ist zwar mein erstes Smartphone, aber ich habe als Referenz zum Betriebssystem einen IPod Touch zum Vergleich gebeten.

>>Verarbeitung:

Das Gehäuse ist nach HTCs neuem „Unibody-Design“ erstellt worden. Es besteht nahezu komplett aus Aluminium. Am unteren Teil des Mobiltelefons iat eine kleine Kunststoffkappe, unter welcher sich der Zugang zum Simkartenslot verbirgt. Ebenfalls die drei Tasten (Standby, Lauter-Leiser und Foto) bestehen aus Aluminium. Alles in allem führt das zu einem eher höheren, aber damit wertigeren Gewicht. Das Display fühlt sich an wie Glas, Internetquellen berichten aber von dem sogenannten „Gorillaglas“ welches angeblich auch hier Einsatz gefunden haben soll. Auf der rechten Seite liegt der Micro-USB-Anschluss. Da dieser offen, also ohne Staubschutzkappe, gestaltet ist, könnte dieser eventuell verstauben…aber Druckluft hilft weiter.

Alles in allem TOP-Verarbeitung, kein Wackeln, Klappern oder Ähnliches.

>>Betriebssystem:

Hier nun mein kurzer Eindruck. Allgemein gilt, geht zum nächsten Elektrohändler und probiert es einfach mal aus.

Geliefert wird das Handy mit dem neuen Windows Phone 7.5. Ich kann die ehemaligen Android-User verstehen, wenn sie mit dem WP 7 eine Einschränkung empfinden. Wenn man die beiden Betriebssysteme aber unvoreingenommen vergleicht, war mein subjektiver Eindruck, dass das Android „verplant“ ist. Beim WP 7 gibt es zwei Screens auf denen man alles findet was man braucht. Es ist absolut intuitiv, ruckelfrei und einfach genial. Es gibt keine „Routerprobleme“, „Abstürze“ oder sonstige Android Krankheiten. Einziger Nachteil ist, dass die Synchronisierung nicht via USB-Kabel möglich ist. Die Synchronisierung der Kontakte, Kallender und Mails der Google o.ä. Konten funktioniert einwandfrei. Für Musik und Videos muss man sich ähnlich wie bei Apple-Produkten an Microsofts „Zune“ wenden. Ist aber auch relativ einfach zu bedienen. Ein absolutes Plus: Office ist vorinstalliert. Also nie wieder Probleme mit Word- oder Excel Dateien. Auch die Ortung mit Bing-Maps funktioniert ohne Murren. A-GPS kann man nur über das abschalten der Datenverbindung bewerkstelligen.

>>Empfang & Internet:

Die Empfangsstärke ist in Ordnung. Manchmal hat mein altes Nokia noch ein-zwei Balken Empfang, wenn das HTC aufgiebt, aber alles in allem hatte ich die letzten Tage überall Empfang wo ich ihn gebraucht habe. Die bereits öfter genannte Kritik „Man sieht nicht wie lange der Akku hält, oder in welchem Netz man ist…“ kann ich nicht nachvollziehen. Man muss nur zweimal auf den oberen Rand tippen (da wo sich die Uhr befindet) und man bekommt sofort die Info wie gut die Signalstärke ist, welchen Übertragungsstandart man nutzt (UMTS, HSDPA 3G, …), ob man mit einem WLAN-Netzwerk verbunden ist, ob das Bluetooth eingeschaltet ist und die verbleibende Akkukapazität. Wie schon so oft gilt auch hier „RTFM“ 😉

Das Internet kann seperat verwaltet werden, was heißen soll, man kann Datenempfang ein- und ausschalten, ebenso das WLAN und, für mich besonders wichtig, das Datenroaming.

>>Akkulaufzeit:

Man sagt ja oft, man kann die Laufzeit schlecht einschätzen. Ich habe das Gerät nun einem einwöchigen Test unterzogen.

–> Datenverbindung, GPS und WLAN ständig ein, alle Stunde automaitsche Synchronisierung mit Gmail, und immer mal wieder was im Internet nachgeschaut (gesamt etwa 2 Stunden). Die Akkulaufzeit kommt auf etwas mehr als zwei Tage. Also kein Vergleich zum neuen Apfel-Gerät bei dem man ohne Ladegerät nicht außer Haus gehen braucht…ein „Killerkriterium“.

–> Datenverbindung nur ein wenn ich es gerade brauche (E-mail), WLAN ebenfalls (zusammen vielleicht 2 Stunden), GPS immer ein: Akku läuft jetzt gerade seinen zweiten Tag und hat noch 50% verbleibend. Windows sagt das entspricht etwa noch 1,5 Tagen. Also auch ein guter Wert für einen „Computer“. Wer ebenfalls die Datenverbindung gerne mal kappt (ich bin Prepaid Kunde) kann die App „ConnectivityShortcuts“ nutzen (Freeware).

–> Ohne irgenwas ein geb ich dem ganzen mindestens eine Woche. Hab ich aber noch nicht versucht.

>>Fazit:

Bei mir wurde das Handy zwar in der Bucht angeschwemmt, aber ich würde es mir auf der Stelle nochmal holen. Alle mein Kriterien wurden erfüllt. Und auch das Betriebssystem, von dem ich zuvor nicht allzuviel Gutes gehört habe, ist absolut in Ordnung. Die Freiheiten sind zwar nicht mit einem Blackberry zu vergleichen, aber genug.

Ich hoffe ich konnte mein Eindrücke zufriedenstellend vermitteln.