HTC Touch 2 Smartphone Gloss silver (Purple Grey)

Konkrete Information zum Handy:

Technische Information zum Handy:

HTC Touch 2 Smartphone Gloss silver

  • Betriebssystem: HTC TouchFLO mit Windows Mobile 6.5 Professional
  • Verbindungsoptionen: GSM/Edge (850/900/1800/1900 MHz), WCDMA/HSDPA (900/2100 MHz), HSDPA (7,2 Mbps)
  • Gesprächszeiten: WCDMA bis zu 370 Minuten, GSM bis zu 440 Minuten
  • Standby-Zeiten: WCDMA bis zu 500 Stunden, GSM bis zu 370 Stunden

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

HTC Touch 2 Smartphone Gloss silver

HTC Touch 2 Smartphone Graphite Urban Brown (Wireless Phone Accessory) Nachdem mein Nokia E51 zur Erneuerung anstand, habe ich so einige Alternativen ausprobiert, auch den Nachfolger E52. Leider gibt es für das sonst sehr schöne E52 aber keine (außer Nokia Mobile Maps) funktionierende Navi Lösung, da diese inkompatibel sind (Sygic + Garmin liefern dauernd Abstürze). Mein Favorit ist + war Tomtom, leider wird dies für Symbian nicht weiterentwickelt. Das 5800 XM war eine Alternative, die allerdings wie ein Brikett in der Jackentasche liegt; für die Hosentasche ist es eh zu groß.

Daher wurde es Zeit für Alternativen; Gründe für das HTC
+ Audio 3,5mm Klinkeneingang (nutze es als MP3-Player im Auto mit Adapterkassette)
+ zuverlässiges GPS, das auch ohne Netz sehr, sehr gut läuft
+ Lade/Verbindungsanschluß mini-USB (es gehen auch andere Kabel als das mitgelieferte)
+ TomTom 7 ist lauffähig/verfügbar (bei Symbian/S60 wurde die Entwicklung eingestellt)
+ flexibel einzurichten, wie halt ein kleiner PC
+ großer Bildschirm im Verhältnis zur Gehäuseabmessung, wenn auch nur 320*240px
+ die Bilder-Alben lassen sich nach Ordner aufrufen !! (geht nicht mehr beim neuen Symbian)
+ die Verarbeitung ist m.E. gut, eine Displayschutzfolie ist nicht dabei, die sollte man sich besorgen
+ die Anschlüsse (USB unten/3,5mm Klinke oben) sind m.E. optimal platziert

Nachteile gegenüber Symbian/normalen Barrenhandys
– die Einhandbedienung ist lückenlos nicht möglich, teilweise wird der Eingabestift benötigt (zB Terminerstellung)
– es ist in der Hauptsache ein (Pocket)PC, erst in zweiter Linie ein Handy
(zB zu merken bei Profilen, extra Software/Einstellungen für Roamingoptionen erforderlich)
– teils unkontrollierter Datenzugang, Abhilfe schaffen die Stichworte für Google ‚Nodata.cab‘ und ’nodatainroaming‘
– die (wenigen) Tasten lassen sich aufgrund ihrer Form schlecht ‚blind‘ bedienen
– die Menüstruktur ist mit Software gut änderbar, aber nicht so intuitiv vorgefertigt, wie bei Symbian
– der inkludierte Mediaplayer von MS ist zu kleinteilig zur Bedienung im KFZ
– die Kalenderanwendung in Auslieferungsform ist dringend überarbeitungsbedürftig; die Tages/Wochen/Monatsübersicht löst Symbian/Nokia viel besser
– irritierend ist der ActiveSync und ‚Tethering‘ (Bluetooth-Modem für’s Notebook) Verbindungsaufbau; dieser wird vom Handy – nicht vom Notebook initiiert

aber das ganze lässt sich verbessern mit:
* wesentlich besser als TouchFLO ist m.E. die SPB Mobile Shell,
die sehr gute und konfigurierbare ‚Heute‘-Bildschirme ermöglicht
(darunter auch eine 2-3 Wochen-Terminvorausschau; eine Wetterübersicht auf der Startseite + ausführliche weiterklickbare Vorhersagen)
* u.a. Tomtom und Sygic laufen
* für MP3’s bin ich jetzt sehr zufrieden mit der Freeware S2P (mal bei xda-developers reinschauen),
da dieser zB an der letzten Stelle wieder einsetzt, und ‚fingerbedienbar‘ ist
* Skype läuft ‚richtig‘ mit sehr guter Telefonqualität (getestet mit WLAN)

Fazit:
Man sollte sich einen Tag (o.ä.) Zeit für das Gerät und seine Software nehmen, und es einrichten, wie man das bei einem PC auch tun würde. Dafür belohnt es mit Vielseitigkeit, funktioniert so wie beschrieben (ist ja auch nicht mehr selbstverständlich) und großer Anpassungsfähigkeit. Der Windows Mobile Marketplace ist natürlich nicht mit dem Apple-Pendant vergleichbar; dafür findet man auch in den Tiefen des Internets Tipps und Programme, ohne sich einer Firma komplett auszuliefern. Für den Moment bin ich sehr angetan vom HTC Touch2.
Für die Statistiker: Bei mir hält der Akku 2 Tage bei ‚immer mal wieder‘ Nutzung durch; mE nicht überragend, aber OK.