HTC Wildfire S Smartphone (8.1 cm (3.2 Zoll) Touchscreen, WiFi (b/g/n), Android OS 2.3.3) schwarz

Konkrete Information zum Handy:

3.2 Zollb/g/n schwarz

HTC Wildfire S

Schnell surfen

Stilsicher surfen

Ihr HTC Wildfire S wei : die Online-Welt ist Ihre Welt. Offline zu sein geht einfach nicht mehr. Mit dem kompakten HTC Wildfire S surfen Sie komfortabel durch das Internet. Genie en Sie das Browsen in mehreren Fenstern, verfolgen Sie die automatische Textanpassung im Display beim Hinein- und Herauszoomen auf einer Seite und markieren Sie Textstellen, die Sie dann umgehend bei Google, Wikipedia oder YouTube nachschlagen k nnen. Unterwegs genauso online wie zu Hause.

Fotos einfach teilen

Fotos markieren und austauschen

Ob eigene, mit Ihrer HTC Wildfire S-Kamera aufgenommene oder von Freunden zugeschickte Fotos, Sie k nnen Sie ohne Weiteres auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken ver ffentlichen. W hlen Sie ein Foto auf Ihrem Mobiltelefon aus, laden Sie es hoch und teilen Sie es mit Ihren Freunden.

Schnell surfen

Apps sekundenschnell teilen

Auf dem Android-Markt gibt es mehr als 100.000 der neuesten Apps, Spiele und Tools, die Sie direkt auf Ihr HTC Smartphone laden und mit Ihren Freunden teilen k nnen. Packen Sie Ihr Handy voll, so dass Sie alles, was Sie begeistert, immer in Ihrer N he haben.

Ihr eigenes Design

Unterstreichen Sie Ihre Pers nlichkeit

Machen Sie Ihr HTC Wildfire S zu einem Unikat. Unterstreichen Sie Ihre Pers nlichkeit und kreieren Sie Ihr ganz pers nliches Handy mit farbigen Folien und Widgets alle direkt vom Handy herunterladbar. Zusammen mit inspirierenden Szenen, die typisch sind f r Ihre sozialen Aktivit ten, Ihre bevorzugte Unterhaltung oder auch die ernsteren Themen, die Sie m glicherweise besch ftigen.

Einfach auf soziale Netzwerke

Alle Updates Ihrer Freunde an einem Ort

Der HTC Friend Stream erfasst alle Updates der sozialen Netzwerke Ihrer Freunde, so dass Sie nie mehr etwas verpassen, was Ihnen wichtig ist. Ob Facebook, Twitter oder Flickr, alle Tweets und Fotos Ihrer Freunde k nnen Sie gleichzeitig in ein- und derselben Anzeige verfolgen. Und Sie k nnen ein einzelnes Update von sich gleichzeitig an alle Ihre Freunde schicken.

Optimierte Anrufer-Id

Ein Eisbrecher f r Ihre Anrufe

W re es nicht praktisch, wenn die Kennung eingehender Anrufe nicht nur einen Namen und eine Nummer, sondern auch so wichtige Infos wie beispielsweise den Facebook-Status und den Geburtstag enthalten w rde? Genau das tut das HTC Wildfire S. Wenn Sie also sehen, wer anruft, wissen Sie, dass Sie den Anrufer z.B. gleich mit „Herzlichen Gl ckwunsch“ begr en k nnen.


Teilen Sie Ihr Leben mit anderen.


> Hauptmerkmale
– Android 2.3.3
– kompakte Abmessungen
– Social-Networking (FacebookÖ Integration, Friend Stream, Fotos auf Facebook, Flickr und Twitter hochladen, Hochladen von Videos auf YouTubeÖ, HTC PeepÖ für Twitter)
– verringert automatisch die Ruftonlautstärke sobald man es in die Hand nimmt
– digitaler Kompass, G-Sensor, Näherungssensor
– App Sharing: Lieblings-Applikationen ganz einfach mit Freunden teilen.

> Mobilfunkeigenschaften
– Bauform: Bartype
– Integrierte Kamera: Ja
– GPS-Empfänger: Ja
– A-GPS
– Musikplayer
– Videoplayer
– Taschenrechner
– Stoppuhr
– Taschenlampe
– Smartphone
– Modem
– WLAN-Router / Hotspot
– Office Document Viewer
– PDF-Reader
– Navigationssoftware
– Google Maps Navigation
– Texterkennung
– Realtone
– Fototelefonbuch
– E-Mail-Adresse speicherbar

> Telefoneigenschaften
– Anruferanzeige (CLIP)
– Anruferliste
– Anzeige Datum/Uhrzeit
– Anzeige Gesprächsdauer
– Kalenderfunktion
– Wecker
– Hörerlautstärke einstellbar
– Mikrofon-Stummschaltung

> Kamera
– Auflösung: 5 MPixel
– Autofokus
– Blitz

> Akku
– Akkutyp: Li-Ion
– Kapazität: 1.230 mAh
– Gesprächszeit bis zu 7,2 h
– Standbyzeit bis zu 360 h
– Gesprächszeit (UMTS) bis zu 5,8 h
– Standbyzeit (UMTS) bis zu 570 h

> Anschlüsse
– micro-USB

> Audio-Anschlüsse
– Headsetanschluss: 3,5 mm Klinke

> Betriebssystem
– Android 2.3 (Gingerbread)

> Datenübertragung
– GPRS
– EDGE
– HSDPA
– Wireless LAN

> Display
– Displaytechnologie: TFT
– Beleuchtetes Display
– Farbdisplay
– Touchscreen
– Bilddiagonale: 8,1 cm
– 3,2 – Display
– Auflösung Breite: 320 Pixel
– Auflösung Höhe: 480 Pixel

> Frequenzband
– Du

Technische Information zum Handy:

HTC Wildfire S Smartphone 3.2 Zollb/g/n schwarz

  • Android OS Version 2.3.3 mit HTC Sense Oberfläche, Android Market
  • 8.1cm (3.2 Zoll) großer, kapazativer LCD Touchscreen, 3.5mm Klinkenstecker
  • Unterstützt, HSPA, WCDMA und GSM Netz, 512MB großer Arbeitsspeicher, WiFi (b/g/n), Micro-USB Anschluss
  • 5 Megapixel Kamera mit Autofokus
  • Lieferumfang: HTC Wildfire S, 1230mAh Akku, 2GB micro SD Speicherkarte, Stereo-Headset, Ladegerät, Micro USB-Kabel, Bedienungsanleitung (Hinweis: Original deutsche Ware ohne Netzbetreiber Branding und mit deutscher Bedienungsanleitung)

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

HTC Wildfire S Smartphone 3.2 Zollb/g/n schwarz

HTC Wildfire S Smartphone (8.1 cm (3.2 Zoll) Touchscreen, WiFi (b/g/n), Android OS 2.3.3) schwarz (Elektronik) Hallo liebe Amazonier und Wildfire S-Interessierte,

vorab: über irgendwelche technischen Details möchte ich hier nicht reden, es geht mir lediglich darum, dass „alltägliche Leben“ und das Handling mit dem Wildfire S zu beschreiben.

Eigentlich war ich bis Juni 2011 eine glückliche und zufriedene Besitzerin eines Wildfire, sprich des Vorgängermodelles des Wildfire S und war super zufrieden damit. Dann aber, ergab sich durch Zufall die Möglichkeit für Umme an ein Wildfire S zu kommen: da sagte ich natürlich nicht nein und schenkte mein heiß geliebtes Wildfire meinem Bruder 🙂

Ich möchte zunächst kurz auf die Unterschiede zwischen dem WF und WF S eingehen: die aktuellere Android-OS-Version sowie der schnellere Prozessor und die bessere Auflösung stechen einem quasi sofort nach Inbetriebnahme ins Auge, das Display ist sehr farbenprächtig und scharf anzuschauen.
Im alltäglichen Handling äussern sich die Änderungen und Verbesserungen hauptsächlich durch viel schnelleres und flüssigeres Arbeiten (Surfen funktioniert prächtig, es ist komfortabel und ein Genuss fürs Auge), sowie höhere Benutzerfreundlichkeit und sinnvolle Ergänzugen zu Froyo.
Um nur zwei Beispiele zu nennen: erstens, es sind alle wichtigen Funktionen wie GPS, W-LAN und mobiles Netzwerk ganz leicht über die obere Scrollbar zu erreichen, was (zumindest mir) im Vergleich zum Wildfire viel Widget-Platz einspart.
Zweitens, die Tatsache, dass man im Menü zwischen „alle Apps“ wählen kann, den „meistbenutzten“ und den „zuletzt heruntergeladenen“. Dieses Konzept ist sehr gut durchdacht, äußerst praktisch und erleichtert das Handling (und die Zeit, die man von „A“ nach „B“ braucht) enorm.

Vor allem möchte ich aber auch unbedingt anmerken, dass das Android-OS sehr intuitiv und logisch zu bedienen ist! Ich habe, als ich das WF damals bekommen habe, etwa 2 Stunden gebraucht mich zurecht zu finden, obwohl ich bis dato noch nie was von Android gehört hatte. Dieses Betriebssystem ist wirklich einfach und idiotensicher! Also, wenn sich jemand wegen dem „unbekannten“ Betriebssystem Sorgen macht: keine Angst, es ist viel einfacher (und toller!), als man es sich vorstellt 😉

Die Verarbeitung des WF S ist sehr wertig und elegant anzusehen, ganz toll sind die (sehr flüssig laufenden und gut funktionierenden) Live-Hintergründe sowie -Animationen. So etwas gibt es beim ‚alten ‚ Wildfire nicht.
Allgemein lässt sich sagen, dass ich auch nach mehreren Monaten Nutzung keine Verschlimmbesserungen entdeckt habe.

Mit dem Empfang hatte ich bisher noch keinerlei Probleme, es kommt sogar oft vor, dass ich als einzige in der Runde Empfang in der Uni-Mensa habe, was schon etwas heißen soll 🙂 Auf jeden Fall sind Tiefgaragen und Co. kein Problem mehr.

Genauso wie das Telefonieren (man hört sein Gegenüber recht deutlich, wenn auch ein kleines bisschen leise, andersherum wird man sehr gut verstanden), geht auch das SMS-en problemlos von der Hand.
Mit dem tippen auf dem Touchscreen gibt es ebenfalls gar keine Probleme, es kommt nicht zu Hängern, der Touchscreen reagiert sofort und das Schreiben läuft flüssig.

Die Kamera des WF S ist in meinen Augen wirklich ganz passabel, ganz toll finde ich außerdem die Möglichkeit, Filme mit LED-Beleuchtung zu drehen und den Fokus, den man mit nur einem Fingertipp einstellen kann (je nach Entfernung leuchtet das LED mal mehr, mal weniger, total genial!).
Obwohl ich früher immer dachte, kein Handy macht bessere Aufnahmen als mein ehemaliges Sony Ericsson K800i, so hab ich mittlerweile meine Meinung geändert- das Wildfire S hält locker mit 🙂

Der Musikplayer ist gut und kann sich, obwohl kein Equalizer vorhanden ist, sehen bzw. hören lassen. (Es gibt genug Apps, die die Soundqualität deutlich verbessern können, sofern gewünscht natürlich.)
Die mitgelieferten Kopfhörer sind klanglich ebenfalls total in Ordnung. Dank dem HTC-Musikplayer habe ich meinen MP3-Player in den Ruhestand geschickt 🙂

Zur Akkulaufzeit… nun, da ich mein WF S täglich und ausgiebig benutze, muss es bei mir jeden Tag an die Steckdose- was für mich aber absolut nicht schlimm ist. Wenn ich im Bett liege und schlafe ist es mir auf gut Deutsch gesagt ziemlich schnuppe, ob das Handy auflädt oder einfach so herumliegt.
Es ist kein Minuspunkt für mich, schließlich verlange ich dem Baby im Laufe des Tages wirklich einiges ab. Und für diese täglichen „Strapazen“ hält such der Akku richtig wacker. (Morgens um 8 Uhr-volle Aufladung, mind. 4 Stunden non-stop Musik hören, mobiles Netzwerk mind. 8 Stunden an, surfen im Internet, evtl. Videos anschauen, verschiedene Apps ständig auf- und zumachen; Abends um 20 Uhr beträgt der Akkustand etwa 15%)
Ich würde sogar sagen, der Akku des WF S hält länger durch als der Akku seines Vorgängers.
Zur Not trage ich übrigens immer einen voll aufgeladenen Akku mit mir herum, diesen habe ich jedoch bis jetzt nur ein einziges mal gebraucht, als das Smartphone länger als 24 Stunden nicht aufgeladen werden konnte (Stand: März 12).

Wenn einem im WF S eine Funktion/Programm u.ä. fehlt kann man das „Vermisste“ total schnell und problemlos aus dem Market herunterladen und somit nachrüsten.
Dieses „Es-gibt-für-alles-und-jeden-eine-App“-System ist wirklich supergenial und für mich nicht mehr weg zu denken. So wird jedem Nutzer die Möglichkeit eingeräumt, sein Smartphone ganz nach seinem Gusto einrichten und die Schwerpunkte setzen zu können, die einem wichtig sind.
Um es zu verdeutlichen: ich als Linguistin habe beispielsweise einen Haufen Duden, Wörterbücher etc. drauf, die mir mein Studium wirklich ungemein erleichtern, dafür aber nur ein einziges Spiel, weil ich spielen am Handy nicht mag- während mein Bruder fast nur Spiele auf seinem WF hat 😉 – ein „normales“ Handy könnte mir so etwas „benutzerangepasstes“ garantiert nicht bieten.

Mir war es schon immer äußerst wichtig, mein Handy personalisieren zu können. Wem Personalisierung ebenso wichtig ist, wird schnell merken, dass HTC/ Android ungeschlagen darin ist, dem Endverbraucher ‚personalisierungstechnisch‘ alle Freiheiten zu lassen, die man sich nur vorstellen kann. Ich möchte es zumindest nicht mehr missen.

Wenn mich ein WF-Besitzer fragen würde, ob sich der Kauf von einem WF S lohnt, dann würde ich ohne zu zögern ja sagen.
Ich war/bin ja schon vom Wildfire hellauf begeistert, aber das Wildfire S ist nochmal ein dickes Sahnehäubchen oben drauf, es ist ein äußerst gelungenes „Wildfire-Upgrade“ sozusagen 🙂

Für mich ist dieses wunderbare Smartphone ein unverzichtbarer Begleiter im Alltag. Egal, ob ich unitechnisch oder privat unterwegs bin.
Es hat mich noch nicht im Stich gelassen und ersetzt treu und zuverlässig meinen Fahrplan, Terminplaner, Stundenplan, Pillreminder, Buch, Notitzblock, Cam, MP3-Player, Wecker, Bildbearbeitungsprogramm… und und und. (Habe an die 150 Apps für jede Lebenslage 😉 )
All die Dinge, die früher nur meine Handtasche „zugemüllt“ haben, habe ich quasi in geballter Form in meiner Hosentasche- auf gerade mal ca. 10×6 cm.

Dieser Efahrungsbericht richtet sich hauptsächlich an diejenigen, die noch keine Highend-Geräte ähnlich dem HTC Desire, Sensation und Co. besessen haben.
Ich glaube gern, dass in diesem Falle dass das WF S eine Art ‚Downgrade‘ darstellt- aber für diejenigen, die -wie ich- entweder den Vorgänger, „normale“ Handys , oder aber unausgereifte Smartphones besessen haben (Richtung LG KU900i Viewty oder Samsung S5230 Star), für den wird dieser Schatz ein bezahlbares bzw. auch gerade deshalb ein unbezahlbares Upgrade sein!

Traut euch und macht eure eigenen Erfahrungen mit diesem Preis-Leistungs-Wunder!
Vom Preis-Leistungs-Verhältnis ist dieser große Winzling echt top und vorbehaltlos zu empfehlen!
Und apropos Winzling: so klein finde ich das WF S gar nicht, wie alle immer tun 🙂 Für mich ist es defintiv groß genug ohne aufzutragen.

Liebe Grüsse