LG KU990 Viewty Handy (UMTS, HSDPA, 5 Megapixel)

Konkrete Information zum Handy:

Produktbeschreibung des Herstellers

LG KU990 Viewty UMTS HSDPA 5 Megapixel Handy ohne Branding

Alle wollen das LG Viewty! LGs elegantes Touchscreen-Phone mit der 5-Megapixel-Kamera hängte mit einem Rekordabsatz sogar die beiden Topseller LG Shine und LG Chocolate ab.

Die neue Farbgebung des Viewty ist nur ein Beispiel für die Fähigkeit von LG Mobile, Produkte zu entwerfen, die die Wünsche und die Bedürfnisse der Kunden widerspiegeln. Das LG Viewty KU990, das Mobiletelefon mit einer professionellen Kamera, integriert Features die bisher ausschließlich bei eigenständigen High-End Kameras gefunden wurden: beispielsweise manueller Fokus, Bildstabilisator, und ISO 800 für innen oder Nachtaufnahmen.

Das Telefon, ausgestattet mit einer 5.0 Megapixel Kamera, kann Videos mit bis zu 120 bps, der schnellsten Bildgeschwindigkeit die Handys bisher zu bieten haben, aufnehmen. Die Videos können innerhalb des Handys sofort bearbeitet und bei YouTube hochgeladen werden.

Ein 3 Zoll großer Touchscreen und die MobileXD Engine sorgen für ein breiteres und klareres Display, während das Jog -Wheel auf der Rückseite die Benutzerfreundlichkeit noch zusätzlich steigert. Mit dem mitgelieferten Stylus können Bilder direkt digital beschriftet und verändert werden.

Viewty: Lassen Sie sich verführen, einen perfekten Moment einzufangen.

Bilder statt Fotos! LG Mobile definiert das Kamera-Phone neu und verschmilzt eine ausgereifte 5 Megapixel-Digicam mit einem HSDPA Touchscreen-Smartphone. Weltneuheit: Das Objektiv mit zertifizierter Schneider-Kreuznach-Linse, lässt sich wie bei einer Solo-Kamera manuell bedienen; der Fotograf gewinnt dadurch endlich die Kontrolle über seine Bilder, statt der Autofokus-Funktion ausgeliefert zu sein. Verfälschte bis unansehnliche Bildstimmungen durch grelles Blitzlicht bei normaler Zimmerbeleuchtung sind ebenso pass , dank der manuell regelbaren Lichtempfindlichkeit bis ISO 800. Für extra hohe Bildbrillanz sorgt ein integrierter .

Fotografien können handschriftlich per mitgelieferten Stylus auf dem Touchscreen beschriftet werden, präziser Handschrift-Erkennung sei Dank. Wer mag, kann die Bilder anschließend ins Netz stellen. Die schnelle Übertragung übernimmt die UMTS HSDPA Verbindung mit 3,6 Mbps. Videofans freuen sich über den Direktlink zur Videoplattform YouTube; so schnell waren Videos in vergleichbarer Qualität selten hochgeladen. Und so komfortabel wie am heimischen Rechner surft man unterwegs über die integrierte Google-Plattform.

Die einzelnen Funktionen lassen sich entspannt über das 3 Zoll große Touchscreen anwählen: Intuitive Menüführung, unmittelbare Reaktion und die leichte Vibration des Gerätes bei Befehlseingabe machen die Bedienung zur reinen Freude. Wer Abwechslung mag: Einzelne Funktionen lassen sich auch direkt über das an der Kamera befindliche Jog Wheel ansteuern. So kann man durch Menü und Telefonbuch scrollen, aber auch Lautstärke und Zoom unmittelbar von außen über diese Drehrad einstellen.

Das riesige Farbdisplay brilliert mit der Bildverbesserungstechnologie XD Engine, die LG schon lange in seinen hochwertigen LCD-Monitoren und Flachbildfernsehern einsetzt. So wirken Videoclips kontrastreich und farbtreu – und eigene Fotografien kommen perfekt zur Geltung. Zusätzlich ist das LG Viewty mit SmartLight ausgestattet: Falls doch einmal ein Foto zu dunkel wird, ist es dank dieses Features möglich, die Bilder nachträglich aufzuhellen. Ach ja: Telefonieren kann man mit dem Viewty übrigens auch.

LG Viewty (LG KU990): Das LG Viewty war das erste Mobiletelefon mit echten Digicam-Funktionen wie manuellem Fokus, Bildstabilisator und ISO 800 für Innen- oder Nachtaufnahmen. Das Gerät ist mit einer 5-Megapixel-Kamera ausgestattet und zeichnet Videos bis zu 120 bps, der bisher schnellsten Bildgeschwindigkeit für Handys, auf. Die Videos können innerhalb des Handys sofort bearbeitet und bei YouTube hochgeladen werden. Ein 3 Zoll großer Touchscreen und die LG eigene Bildverbesserungstechnologie MobileXD Engine sorgen für ein breiteres und klareres Bild. Ein Jog-Wheel auf der Rückseite bietet nutzerfreundliche Bedienung. Genial: Mit dem mitgelieferten Stylus können Bilder direkt auf dem Touchscreen digital beschriftet und bearbeitet werden.

KU990 Viewty – Mobiltelefon mit zwei Digitalkameras / Digital Player – WCDMA (UMTS) / GSM

Technische Information zum Handy:

LG KU990 Viewty Handy

  • Videotelefonie faehiges UMTS Geraet
  • Touchkeypad zum Verwenden des Geraetes ueber beruehrungsempfindliche Tasten oder Stift
  • 5,1 MP Autofokus Kamera mit Xenon Blitzlicht, ISO 800
  • MP3 Player mit Playlist und Unterteilung in Interpreten, Alben, Genre, Favoriten und am meisten abgespielten Songs
  • Lieferumfang: Handy, Akku, Ladegera?t, stereo Headset, Bedienungsanleitung, USB DatTrageband, PC-Software

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

LG KU990 Viewty Handy

LG KU990 Viewty Handy (UMTS, HSDPA, 5 Megapixel) (Elektronik) Hallo,

mein Viewty ist letzten Feitag von T-Mobile (bisher einziger deutscher liefernder Anbieter) angekommen und ich muss sagen, ich bin im Gesamtergebnis sehr zufrieden.

Der allgemeine Eindruck:

Die gute Verarbeitung und das ansprechende Design kann ich voll und ganz bestätigen. Da wackelt nichts, es sieht edel aus und hat trotzdem eine nicht kratzanfällig Oberfläche.

Das Menü ist übersichtlich und gut strukturiert aufgebaut. Ladezeiten entstehen, entgegen anderer behauptungen, nicht!

Die Sprachqualität ist im oberen Bereich, rauschfrei und in der Lautstärke variabel. Sowohl beim Ein- wie auch beim Ausgang, auch nach Aussage von mir angerufener Freunde, ist die Stimme klar zu verstehen.

Die Bedienung:

Den Stylus (Bedienstift) halte ich ehrlich gesagt für völlig überflüssig, da man mit den Fingern wunderbar arbeiten kann. Entweder beim SMS schreiben durch virtuelle 9 Tasten im bekannten T9 verfahren oder als Volltastatur. Beides absolut kein Problem, wo ich somit meinem Vorredner kalr widersprechen muss. Auch die Druckpunkte auf dem Display sind sehr genau und brauchen nur einen leichten Druck, der (auf Wunsch) mit einem angenehmen vibrieren bestätigt wird.

Die Kamera:

Die Kamerafunktion arbeitet reibungslos und bietet viele Möglichkeiten der feinjustierung (Farveränderungen wie Sepia/schwarz-weiß, Selbstauslöser, Blitz ein/aus, etc. . Auch die Nachbearbeitung der Bilder lässt viel Spielraum für kreativität, da man Teile des Bildes ausschneiden, übermalen und beschriften kann.

Die Videofunktionen:

Noch weiter gehen die Möglichkeiten sogar bei der Filmbearbeitung, wo so manches Filmbearbeitungsprogramm nicht mithalten kann. Man kann Filme schneiden, Übergänge einbauen und noch allerlei mehr, was ich bisher nur in der gut verständlichen Anleitung gelesen aber nicht ausprobiert habe.

Der Musikplayer:

Zugegeben, er ist ohne Equalizer oder ähnliche Zusätze eher schlicht gehalten, aber dafür übersichtlich, leicht zu bedienen und bieter alle Funktionen, die der normale Benutzer braucht. Musik zu starten funktioniert schnell und ohne Rauschen.

Nun komme ich zu einigen negativen Aspekten, auf die ich detailiert eingehen möchte, weshalb der Eindruck entstehen mag, dass diese im Vergleich zu den positiven Seiten des Handys überhand nähmen. Dem ist aber nicht so! :

„Unangenehm“ ist mir das T-Mobile Branding (wird das Viewty von Amazon nicht haben), der schlecht einstellbare Wecker, kleine schwächen im Kalender und die unveränderbaren Shortcuts aufgefallen.

Das T-Mobile-Branding:

Zuerst einmal: Es handelt sich um ein reines Software-Branding. Das äußerliche Design des Handys wurde also nicht mit irgendwelchen Werbelogos verschandelt. Die 4 Menübuttons, die als einizges aus dem s/w-Schema rausfallen ist zwar nix positives, aber es fällt nun auch wirklich nicht alzu stark auf. Man darf sich das nicht wie ne schwarze Fläche vorstellen, wo die rosa „T-Zone“ immens leuchtet, sondern die Logos sind selbst eher recht dünn und in nem dunklen Ton gezeichnet.

Die Telekom Melodie beim einschalten des Gerätes wird mich wohl nur das eine Mal beim auspacken gestört haben, da das Gerät ab jetzt so wie so nichtmehr ausgeschaltet wird. 😉

„Interessant“ finde ich auch, dass selbst in dem LG-Handbuch auf den Seiten, wo die Menüs beschrieben sind, die TMobile Logos auftauchen. Also auch ein „gebrandetes Handbuch“ sozusagen…

Der Wecker:

Es lässt sich beim programmieren des Weckers zwar einstellen, wann der Wecker läuten soll, allerdings gibt es nur Optionen wie (täglich, Mo-Fr und Sa-So). „Jeden Montag“, sprich wöchentlich, kann man leider nicht einstellen, was gerade für mich als Studenten, der jeden Tag andere Unizeiten hat, und somit für jeden Tag eine andere Weckzeit braucht, schade ist.

Der Kalender:

Schön gemacht, aber leider kompliziert zu erreichen, wenn ich nur fix sehen möchte, wo ich als nächstes hin muss. Mein bisheriges Nokia N95 zeigte dies direkt auf dem Titelbildschirm an. Beim Viewty muss man sich erst in den Kalender klicken und die Details des jeweiligen Tages öffnen.

Dies führt mich zu meinem letzten Kritikpunkt, den…

Shortcuts:

Leider ist es nicht möglich die voreingestellten Shortcuts auf dem Titelbildschirm zu ändern. Somit hat man immer nur die Möglichkeit sich ins Hauptmenü, zur Nummerneingabe, SMS-Eingang und ins Telefonbuch zu klicken. Das mögen wichtige Funktionen sein, doch hat jeder Handybesitzer sicher seine eigenen Vorlieben, die er gerne einfließen lassen würde, wie bei mir den Kalender (s.o.).

Wer also die Möglichkeiten der Touchscreen Handys erkannt hat und nicht 1.600¤ für das iPhone zahlen möchte dem kann ich dieses Handy nur wärmstens ans Herz legen.

Mit bester Kaufempfehlung,

Stefan Kuhlemann