Motorola RAZR Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) AMOLED Display, 8 Megapixel Kamera, Dual Core Prozessor, Android OS, Micro-SIM only) weiß

Konkrete Information zum Handy:

4,3 Zoll weiß

Technische Information zum Handy:

Motorola RAZR Smartphone 4,3 Zoll weiß

  • 10,9 (4.3 Zoll) Super AMOLED Advanced Display
  • Andoid 2.3 Gingerbread Betriebssystem
  • 8 Megapixel Kamera mit LED-Blitz, zweite 1.3 Megapixel Kamera auf der Front
  • 1,2 GHz Dual-Core Prozessor
  • Lieferumfang: Handy, Akku, Ladekabel, Headset, Bedienungsanleitung (Hinweis: Gerät kann nur mir einer Mikro-SIM genutzt werden)

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Motorola RAZR Smartphone 4,3 Zoll weiß

Motorola RAZR Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) AMOLED Display, 8 Megapixel Kamera, Dual Core Prozessor, Micro-SIM only) schwarz (Elektronik) Trotz der Dünne des Razr macht einen sehr wertigen aber schlichten Eindruck. Die Kevlar Rückseite ist eher ein Werbegag, jedoch fühlt es sich sehr gut an und gibt einem das sichere Gefühl, das es nicht aus der Hand gleitet. Der Standy-By Button befindet sich an der rechten Geräteseite, so ist auch ein ungewolltes Entsperren des Razr unmöglich. Das hat mich bei meinen bisherigen Geräten gestört.

Konnektivität:
Die Anschlüsse(USB, HDMI, 3,5mm) sind zeitgemäß und an der Oberseite des Handys ohne Probleme erreichbar. Von Vorteil ist, dass die Speicherkarte sowie die Simkarte(Achtung Micro Sim!)in einem Schacht außerhalb des Handys eingelassen werden. Meine bestehenden Blutooth Geräte ließen sich ohne Probleme einrichten. Dank Version 4.0 von Blutooth werden endlich auch wieder Liedtitel auf meinem MW-600 Headset angezeigt.
Für die Zukunft wäre ein NFC Chip von Vorteil, diesen kann man aber zeitnah mit einer Speicherkarte nachrüsten.

Display:
Anfangs war die Farbvielfalt ungewohnt, aber das sind endlich mal natürliche Farben! Besonders positiv ist das Seitenverhältnis von 16:9 hervorzuheben. Viele aktuelle Geräte bieten eine ungeeigneteres Verhältnis, was gerade beim schießen von HD-Fotos oder schauen von Videoclips zu schwarzen Balken führt.

Sound:
Der Lautsprecher des Handys ist ungewöhnlich kraftvoll, was ich bei dieser Bauart nicht erwartet hätte. Auch das Telefonieren ist sehr angenehm, da Umgebungsgeräusche mit einem zusätzlichen Mikrofon auf der Rückseite gefiltert werden. Die mitgelieferten Kopfhörer sind nur bedingt zu gebrauchen. Hier nutze ich meine eigenen In-Ears und einen guten Equalizer um einen sehr respektablen Sound zu erhalten.

Kamera:
Beim fotografieren kommt es auf die App an. Mit Vignette mache ich deutlich bessere Fotos als mit der Motorola Kamera App. Hier sieht man das die Software einen großen Unterschied machen kann.

Akku:
Der Akku ist mit 1800mAh sehr groß und bei durchschnittlicher Nutzung hält er bei mir 2 1/2 Tage.

Betriebssystem:
Android ist das vielfältigste OS das es gibt. So habe ich kurzerhand einen anderen Launcher installiert und meine geliebten Widgets auf den Homescreens platziert. Ein Update auf Ice Cream Sandwich folgt voraussichtlich im Januar.
MotoBlur(verschiedene Apps) von Motorola ist gewöhnungsbedürftig aber nicht störend, da man es ja nicht zwingend nutzen muss.
Die „Intelligente Aktionen“ App ist sehr nützlich für meinen Alltag. So kann man Standortbezogen(WIFI, GPS) das Handy bestimmte Aktionen ausführen lassen. Z.B. den Ton am Arbeitsplatz abschalten oder die Nachrichtenapp nach dem Wecker öffnen lassen. Das Gefällt mir außerordentlich und funktioniert sehr gut!

Speicher:
Intern bietet das Handy 16GB, wobei 8GB für den kostenlosen Service Motocast reserviert sind. Das Razr unterstützt micro-sd Karten bis 64GB und kommt so auf maximal unglaubliche 80GB(interner peicher + SD-Karte)!
EDIT:Wie in den Kommentaren angesprochen, werden vom Hersteller angegeben nur 32GB Karten gewährleistet. Nutzer haben aber auch schon 64GB Karten ohne Probleme in Betrieb.

Grundsätzlich muss ich sagen, dass es darauf ankommt welche App man nutzt(Internet, Musik, Kamera etc.) Die Hardware bietet dafür die Ressourcen, die im Moment noch nicht voll von den Anwendungen genutzt werden.

Bisher haben ich keinerlei negativen Erfahrungen gemacht.

Es macht richtig Spaß mit dem Handy zu arbeiten und sich zu unterhalten!

Update 07.01.2012:

Ich habe das Gerät nun seit 6 Wochen und unterstreiche meine Rezession. Das razr hat bereits ein Update erhalten und verfügt jetzt über einen deutlich besseren W-Lan und Netzempfang. Auch ein Softwarefehler in Bezug auf die Simkarte wurde behoben.
Des weiteren macht es den Eindruck, dass die Kamera bessere Fotos macht.
Ein paar Stürze musste es auch schon aushalten, es hat jedoch keinerlei Schaden davongetragen.