Nokia 6260 silber Handy

Konkrete Information zum Handy:

Nokia 6260 silber Handy

Technische Information zum Handy:

Nokia 6260 silber Handy

  • Großes TFT-Aktivmatrix-Farbdisplay mit 65.536 Farben bei einer Auflösung von 176 x 208 Pixeln
  • UKW-Radio und MP3-Player
  • Mobile E-Mail-Funktionen und VPN-Client
  • 32-MByte-MMC-Speicherkarte im Lieferumfang mit vorinstallierten Anwendungen zum kostenlosen Testen, wechselbar ohne Ausschalten des Gerätes
  • An der Seite befindliche Kamera mit beweglichem Display ermöglicht Selbstporträts

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Nokia 6260 silber Handy

Nokia 6260 silber Handy (Elektronik) Ich bin vor einer Woche von einem Nokia 6310 auf das 6260 umgestiegen. Natürlich kein Vergleich, es ist sehr stylish und hat viele neue Funktionen, die den neuen technischen Möglichkeiten entsprechen.
Leider musste ich auch feststellen, dass diverse Dinge leider nicht funktionieren: Das Telefon kann technisch zwar VGA-Aufnahmen machen; leider fehlt in der Original-Software die Einstellmöglichkeit dafür (d.h., man kann nur Fotos in 480 x 320 Pixel aufnehmen). Bluetooth ist kritisch im Zusammenhang mit einem PC – zum einen wird das Handy als „Nokia 7310“ erkannt; zum anderen findet der PC das Handy nicht mehr, wenn es auf „unsichtbar“ wechselt – obwohl eine Bindung besteht. Außerdem funktioniert das Handy nicht zusammen mit einem BlueFitz USB-Dongle, da die Nokia-Software unbedingt die Microsoft-Treiber erfordert. Last but not least funtioniert der auf der CD beigelegte Treiber für das Datenkabel nicht mit diesem Gerät.
Ich wundere mich sehr, warum Nokia ein an und für sich tolles Gerät mit so vielen und so offensichtlichen Softwaremängeln auf den Markt bringt.
Natürlich lassen sich die Softwareprobleme durch aufspielen eines neuen Software-Updates beheben (ich habe jetzt V 3.0448.0 drauf, da funktioniert Bluetooth und Kamera bestens) – aber wie kommt man dazu, extra zu einem Servicecenter pilgern zu müssen, nur um ein funktionierendes Gerät zu bekommen?
Fazit: Tolles Handy was nach Softwareupdate auch funktioniert. Ob ich mir nach dem ganzen Ärger den ich letzte Woche hatte (endlose Versuche ohne Erfolg mit Bluetooth) wieder ein Nokia zulegen werde, weiss ich allerdings nicht.