Nokia 6600 fold black (UMTS, EDGE, GPRS, Bluetooth, Kamera mit 2 MP) UMTS Handy

Konkrete Information zum Handy:

UMTS Handy

Produktbeschreibung des Herstellers

Nokia 6600 fold: Das neue Nokia Mobiltelefon verbindet klassisch-elegantes Design mit modernen Funktionen

Mit einem Tastendruck geöffnet, offenbart das elegante Nokia 6600 fold ein brillantes OLED-Display mit 5,4 cm Displaydiagonale und 16,7 Millionen Farben. Die Rückseite des Gerätes präsentiert sich wie aus einem Stück gegossen. NokiaWährend das Gerät dank dieser sanften Formgebung in geöffnetem Zustand angenehm in der Hand liegt, macht es geschlossen einen dezenten und kompakten Eindruck. Durch zweimaliges Tippen auf die Glanzoberfläche des Nokia 6600 fold lässt sich das versteckte Außendisplay „aufwecken“. So werden dem Nutzer entgangene Anrufe angezeigt. Auch der Alarm kann so abstellt bzw. ein eingehender Anruf stumm geschaltet oder ablehnt werden. Nokia


Raffiniert und modern

Modernste Funktionen, die man bei einem so kompakten Mobiltelefon kaum erwarten würde, sind der sichere Beweis dafür, dass das Nokia 6600 fold durch mehr als nur sein Aussehen zu überzeugen weiß. Dank integrierter UMTS-Technik können Fotos und Videos, die mit der integrierten 2-Megapixel-Kamera mit zwei LED-Blitzlichtern aufgenommen wurden, schnell und bequem mit anderen geteilt werden. Auch auf Internetdienste wie Yahoo! Go oder Flickr kann direkt zugegriffen werden. Das kompakte Nokia 6600 fold findet in jeder Jacke oder Handtasche Platz.

6600 Fold – Mobiltelefon mit Digitalkamera / Digital Player / FM-Radio – WCDMA (UMTS) / GSM

Technische Information zum Handy:

Nokia 6600 fold black UMTS Handy

  • Quadband-Mobiltelefon für GSM 850/900/1800/1900-Netze/EDGE
  • 2-Megapixel-Kamera mit zwei LED-Blitzlichtern für Fotoaufnahmen und Videos in VGA-Qualität mit 15 Frames/s (QVGA mit 30 Frames/s) und Videotelefonie über UMTS
  • Musik-Player für zahlreiche Audio-Formate, UKW-Stereo-Radio und ein Stereo-Headset mit Radio- und Musiktasten
  • Moderne Funktionen für jeden Tag: Nokia Search, Nokia Maps, E-Mail-Client und Yahoo! Go
  • Lieferumfang: Nokia 6600 fold, Stereo-Headset, Akku, Reise-Ladegerät AC-4E, Micro-USB-Datenkabel, microSD (512 MByte), Bedienungsanleitung

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Nokia 6600 fold black UMTS Handy

Nokia 6600 fold purple (UMTS, EDGE, GPRS, Bluetooth, Kamera mit 2 MP) UMTS Handy (Elektronik) Eines sei vorweg gesagt: Wer ein Powerhandy mit brachialer Leistung, dickem Office-Packet, Mega-Kamera und sämtlichen Multimediagimmicks sucht, der ist hier falsch und sollte nicht weiter über dieses Gerät nachdenken.

Aber was bekommt man denn nun für sein Geld? Immerhin will Nokia knapp über 200,-¤ (ohne Vertrag) für das Gerät haben. Lohnt sich diese Investition? Hier sollte man stets bedenken, dass man zunächst den Style-Faktor bezahlt. Er kommt an erster Stelle und muss auch bei anderen Geräten (ich denke da jetzt mal ganz unvoreingenommen an eine gewisse Marke mit Apfel) teilweise saftig bezahlt werden.

Folglich kann man also hier sagen, dass es andere Handys gibt, die für weniger Geld mehr Ausstattung bieten. Doch deswegen kauft man das 6600 Fold nicht vorrangig.

Gekauft haben wir das Gerät für meine Frau. Nach langem überlegen war klar, was wichtig ist: Stylisch sollte es sein und klappbar. Nun, das trifft auf das 6600 Fold auf jeden Fall zu (wenngleich Ersteres natürlich Geschmacksache ist).

Kaum ausgepackt ist der erste Gedanke: „Schick“!. Die Verarbeitung stimmt. Das Gerät ist angenehm klein, jedoch im aufgeklappten Zustand ebenso angenehm gross. Ein Spagat, den viele andere Modelle nicht schaffen. Überzeugt war ich vor allem von den grossen Tasten, die mühelos zu bedienen sind.

Die Displayqualität überzeugt. Schriften, Menüs oder Fotos werden klar und sauber dargestellt. Hier gibt es nichts zu mäkeln.

Ebenso gefällt die Bedienung: Dank Nokia Series 40 fühlt man sich sofort „zuhause“. Frei nach dem Motto „kann man ein Nokia bedienen, kann man alle Nokia bedienen“. Menüs sind klar strukturiert und nicht unnötig aufwendig verschachtelt. Wer will, kann das Handy recht umfangreich auf die eigenen Bedürfnisse umkonfigurieren.

Die Gesprächsqualität ist einwandfrei. Das Gegenüber klingt natürlich und ausreichend laut. Ebenso wird man selbst klar und deutlich verstanden, was nicht zuletzt an der doch guten ausgeklappten Grösse und der damit verbundenen Nähe des Mikros zum Mund liegen dürfte.

Absolute Internetfreaks kommen mit diesem Handy nicht auf ihre Kosten, dafür fehlen W-Lan und HSDPA. Doch für den Durchschnitts-User reichen UMTS, EDGE und GPRS mehr als nur vollkommen aus. Denn selbst UMTS ist gerade in ländlichen Gebieten kaum ausgebaut. Dem gelegentlichen Surfen steht also nichts im Wege, auch ein E-Mail Programm ist vorhanden. Der Empfang (sowohl Netz als auch andere Verbindungen) ist beim 6600 absolut in Ordnung und auch in Räumen ausreichend.

Über die Kamera muss man nicht viel sagen. 2 Megapixel wirken sicherlich im Vergleich zu machen Kamerahandys mickrig. Die Qualität reicht jedoch dank Hilfs-LED für den ein oder anderen Schnappschuss aus. Mehr muss sie auch nicht können. Natürlich kann man auch Videos drehen und es stehen diverse Kameraoptionen und zahlreiche Spielereien zur Verfügung – heute ja Standard.

Ein wenig enttäuschend ist die Akkulaufzeit. Nur knappe 3 Stunden kann man mit dem 6600 am Stück telefonieren. Allerdings bringt hier das neueste Firmwareupdate etwas Besserung, daher unbedingt vor der ersten Benutzung installieren.

Absoluter Hingucker is zweifelsohne das Aussendisplay. Denn es ist nicht zu sehen. Tippt man den Deckel jedoch zweimal mit dem Finger an, erscheint plötzlich eine Uhrzeit (wahlweise digital oder analog). Die Qualität ist erstklassig, man ist wirklich erst einmal erstaunt. Ist in der Zwischenzeit eine SMS oder ein Anruf eingegangen, wird dies anstatt der Uhrzeit beim Antippen angezeigt. Natürlich zeigt das Aussendisplay bei einem kommenden Anruf Name und Nummer des Anrufers an. Besonders nettes Feature: Tippt man während eines kommenden Anrufes zweimal auf die Aussenkkplappe, wird der Rufton sofort stumm geschalten. Tippt man erneut zweimal, wird der Anruf automatisch abgewiesen und der Anrufer zur MailBox weitergeleitet.

Überrascht war ich vom eingebauten MediaPlayer. Das 6600 ist ein vollwertiger MP3-Player mit sehr gutem Klang, umfangreichem Equalizer und extrem leichter Bedienung. Toll: Nokia legt dem Handy bereits InEar-Kopfhörer bei, deren Qualität mich durchaus überzeugt (ich bin normalerweise Sennheiser oder Denon gewohnt). Den Kopfhörer schliesst man nicht direkt an das Handy an, sondern an eine kabelgebunde Fernbedienung, die mit Halteklip an der Kleidung befestigt wird. Dank herkömmlichem Klinkenstecker kann man diese Fernbedienung mit jedem Kopfhörer verwenden.

Ebenfalls im Paket befindet sich eine 512MB grosse MicroSD Karte. Nicht die Welt, aber besser als nichts. Wer will, kann problemlos bis zu 4GB verwenden. Auch ein praktisches Täschchen liegt bei.

Mein Fazit:

Das Nokia 6600 Fold ist ein wirklich stylisches Handy mit angenehm grossen Tasten, sehr gutem Display und gewohnt einfacher Bedienung. Die Qualität stimmt. Der Akku könnte ausdauernder und die Kamera besser sein, doch das ist zu verschmerzen. Das schicke und nicht zu sehende Aussendisplay ist Hingucker und Neidfaktor zugleich, dazu mit praktischem Nutzen.

Wer genau so etwas sucht ist hier goldrichtig.