Nokia 8600 Luna schwarz Handy

Konkrete Information zum Handy:

Nokia 8600 Luna schwarz Handy

Das Nokia 8600 Luna ist das passende Accessoire f r Menschen, die es lieben, sich auch im Alltag mit sch nen Dingen zu umgeben. Ein raffiniertes Geh use aus nahezu lichtundurchl ssigem Rauchglas mit Edelstahlelementen sorgt f r eine luxuri se, geheimnisvolle Ausstrahlung. Bei eingehenden Anrufen beginnt die Tastaturbeleuchtung zu pulsieren. Das Display des Nokia 8600 Luna liefert eine Aufl sung von 240 x 320 Pixeln und 16 Millionen Farben. Ebenfalls an Bord eine 2.0-Megapixel-Kamera f r Foto- und Videoaufnahmen, sowie ein Musik-Player f r die Formate MP3, AAC, AAC+ und eAAC+. F r den Anschluss eines Kopfh rers steht ein 2,5 mm-Klinkenanschluss zur Verf gung. Das Handy unterst tzt vier GSM-Netze (850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz), sowie HSCSD- und GPRS-Standard. Via Bluetooth k nnen Daten Daten drahtlos bertragen werden, dank Bluetooth-Profil A2DP auch Musik. Ein zentraler Micro-USB-Anschluss erlaubt Aufladen und Datentausch ber einen einzigen Anschluss. Die Sprechzeit einer Akkuladung liegt bei 3,5 Stunden, der Bereitschaftsmodus bei ca. 10 Tagen. Zudem bietet das Nokia 8600 Luna einen XHTML-Browser, einen E-Mail-Client und Java MIDP 2.0. Der interne Speicher fasst 128 MB, der jedoch mangels Steckplatz nicht erweitert werden kann. Der Lieferumfang ist opulent: Neben dem Nokia 8600 Luna besteht er aus dem Akku BP-5M, Ladeger t AC-6E (Micro-USB), Nokia Headset HS-47, Nokia USB-Audio-Adapter AD-55, Nokia Micro-USB-Datenkabel CA-101, CD-ROM mit PC Suite (PC-Software), Bedienungsanleitung, einer Nokia 8600 Luna Brosch re mit Hintergrundinformationen, einem Poliertuch aus Leder, einer Ledertasche und einem Trageriemen. Geliefert wird das Handy in der Farbausf hrung schwarz.

Produktbeschreibung des Herstellers

Das Nokia 8600 Luna: Ein klares Design-Statement. Nokia stellt das neue Nokia 8600 Luna vor und setzt damit die Tradition fort, einzigartige und sehr wertvolle Mobiltelefone aus hochwertigen Materialien wie Chrom, Edelstahl und Titan zu schaffen. Das neue Mobiltelefon ist ein Meisterwerk der Pr zision aus dem Material, das K nstler und Handwerker seit Jahrhunderten gleicherma en inspiriert: Glas.

Die Verbindung aus nahezu lichtundurchl ssigem Rauchglas mit einzigartigen Elementen aus „soft touch“ Edelstahl l sst alleine die Ber hrung des Nokia 8600 Luna zu einem Erlebnis werden. Die unter dem Glas sanft pulsierende Tastaturbeleuchtung verleiht dem Mobiltelefon bei Eingang eines Telefongespr ches etwas Geheimnisvolles.

Dieser „Herzschlag“, kombiniert mit der W rme des Glases und seinem Geh use aus Edelstahl, verwandelt das Nokia 8600 Luna von einem reinen Objekt in einen zuverl ssigen Weggef hrten mit einer organischen, geradezu lebendigen Form. Wenn ein Anruf eingeht, erhebt sich die ergonomische Tastatur durch die einzigartige Schiebebewegung auf sanfte Weise aus ihrem Glas-Kokon.

Die Leidenschaft zum Detail kennzeichnet jeden Schritt im Entwicklungsprozess des Nokia 8600 Luna. Jede erdenkliche M he wurde in Kauf genommen, um mit der Oberfl che dieses Mobiltelefons ein au hnliches Erlebnis zu schaffen, das alle Erwartungen bertrifft. Dies beginnt mit der angenehmen Gl tte des Glases und der W rme, die der Edelstahl in der Hand ausstrahlt, und geht hin bis zum angenehmen Gef hl, das die einzigartigen ergonomischen Tasten an den Fingerspitzen vermitteln.

Bereits der Name dieses Ger t hat eine ganz besondere Bedeutung: Wie das Nokia 8600 Luna selbst, huldigt Nokia mit diesem Namen der G ttin des Mondlichts, Luna – die bereits von den R mern h ufig als eine geheimnisvolle, verf hrerische Sch nheit in einem weichen, strahlenden Licht dargestellt wurde.

Die Balance aus sthetik und Ergonomie, die das Design des Nokia 8600 Luna kennzeichnet, setzt sich in seinen wohldurchdachten Funktionen fort. Das erste Nokia Mobiltelefon erm glicht mit einem einzigen Micro-USB-Anschluss nicht nur ein elegantes Design, dessen Erscheinungsbild nicht durch ssige Anschl sse gest rt wird, sondern sorgt beim Nutzer auch f r gr ere Bewegungsfreiheit. So werden das Aufladen des Ger ts und das bertragen von Daten und Musik ber eine einzige Verbindung m glich.

Dank Quadband-Betrieb in GSM-Netzen kann der Nutzer m helos unterwegs berall in Verbindung bleiben, w hrend sich auf dem gro en und hellen Display die mit der integrierten 2-Megapixel-Kamera aufgenommenen Fotos in brillanter Qualit t darstellen lassen.

Technische Information zum Handy:

Nokia 8600 Luna schwarz Handy

  • Nach dem Aufschieben des Glas-Covers kommen Tastatur und Kamera zum Vorschein
  • Fotos lassen sich auf dem hochauflösenden Display mit 16,7 Millionen Farben brillant darstellen
  • Mit der integrierten 2-Megapixel-Kamera fangen Sie spontan die schönen Momente im Leben als Foto oder Video ein
  • Für Unterhaltung sorgen der Musik- und der Video-Player mit Unterstützung zum Streamen von Videos sowie das integrierte UKW-Radio
  • Lieferumfang: Nokia 8600 Luna, Akku, Ladegerät, Headset HS-47, USB-Audio-Adapter, Micro-USB-Datenkabel, CD-ROM mit PC Suite (PC-Software), Bedienungsanleitung, Broschüre, Poliertuch aus Leder, Ledertasche, Trageriemen

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Nokia 8600 Luna schwarz Handy

Nokia 8600 Luna schwarz Handy (Elektronik) Seit ca 4 Monaten bin ich stolzer Besitzer eines Nokia 8600 Luna Handys. Nun möchte ich jedoch auf ein paar Macken eingehen, die man besser VOR dem Kauf wissen sollte.
Ich muss zugeben, das Design und die Verarbeitungsqualität haben es mir einfach angetan – ich musste es einfach haben. Es liegt perfekt in der Hand… sieht sehr elegant aus… kommen wir aber sogleich mal zu den Schwächen.

Man kann sich nicht vorstellen wie oft man vom beigelegten Putztuch Gebrauch machen wird. Es wirkt auf Fingerabdrücke wie ein Magnet. Sehr schnell sieht es also nach einem Telefonat ziemlich versaut aus -> also heisst es immer wieder… polieren!
Das wusste ich jedoch bereits von Anfang an, mich störts auch nicht wirklich.

Das erste was einem nach dem Einschalten auffällt ist das Display. Es sieht absolut klasse aus… gestochen scharf und total brilliant strahlt es vor sich hin. Bisher habe ich so ein hochwertiges Display an einem Handy noch nicht gesehen. Auch hier gibts jedoch ein paar Kleinigkeiten die mich stören.
Es ist leider nicht möglich, die Displayhelligkeit zu dimmen! Es haut euch also immer die Augen aus, weil es auf maximale Leistung eingestellt ist. Bei Sonneneinstrahlung ist es zwar perfekt ablesbar – solltet ihr jedoch mitten in der Nacht einen Anruf bekommen und aufs Handy sehen… seit ihr mal für ein paar Sekunden blind. 🙂
Beim Lesen von längeren SMS muss man ebenfalls sehr schnell sein – hier schaltet sich die Beleuchtung bereits nach ca 5 Sekunden ab – was besonders am Abend total unpraktisch ist. Man muss also die Steuertaste nach unten drücken und wieder rauf, um zur ursprünglichen Stelle zurück zu kehren um dann schnell weiter zu lesen, bevor sich die Displaybeleuchtung wieder abdreht. Total unpraktisch! Auch hier kann man die Leuchtdauer des Displays nicht einstellen – sehr schade.

Wer viel Wert auf die von Nokia angepriesene Text-To-Speech Funktion legt, liegt hier total ebenfalls falsch. NEIN… Text-To-Speech kann das 8600 nicht – und das obwohl es auf der Nokia-Seite extra dabei steht!! Auf Anfrage beim Nokia-Support bekam ich lediglich die Antwort „Das 8600 unterstützt kein Text-To-Speech“. Wie schön.. dass es jedoch IMMER NOCH in der Produktbeschreibung des 8600 auf der Nokia-Webseite steht. Das empfinde ich als Irreführung!! Series 40 Geräte können eben kein Text-To-Speech…. warum zum Teufel wird also damit geworben???

Was die Synchronisation mit dem PC angeht. Die funktioniert nicht richtig. Nach vielem Nachforschen im Internet habe ich einen Artikel gefunden, in dem darauf hingewiesen wird, dass es unter Verwendung mit Windows XP zu Synchronisationsproblemen kommen kann. Es handelt sich um einen Bug welchen Nokia noch nicht ausgebessert hat. Das Handy wird nach der Installation permanent (im Sekundentakt!!!) als neues USB-Gerät erkannt. Das hört einfach nicht auf, weshalb eine Synchronisation nicht möglich ist. Man kann zwar z.B. Bilder und Sounds aufs Handy per Kabel (Drag & Drop) übertragen. Eine automatische Synchronisation der eigenen Kontakte mit Outlook funktioniert aber NOCH nicht. Ich hoffe, dass da Nokia bald nachhelfen wird.

Was die kleinen Tasten angeht… ich komme damit recht gut klar. Hab aber keine dicken Finger, also klappts mit dem SMS-Schreiben ganz gut.

Kommen wir nun zum Akku…
Da bin ich echt enttäuscht! Spätestens alle 2 Tage muss ich ihn neu aufladen. Ich telefoniere jedoch ca. 30 Minuten pro Tag und schreibe ca. 10 SMS. Vielleicht bin ich einfach nur zu sehr von meinem vorigen Nokia E61 verwöhnt. Das hielt nämlich locker über eine ganze Woche durch.
Bevor ich es noch vergesse…
Wenn man das Handy per USB-Kabel an den PC hängt, wird angezeigt „Akku wird geladen“. Der Batteriebalken bewegt sich auch… das Handy wird aber NICHT geladen. Man kann es nur mittels Ladegerät aufladen.
Ich hatte es mal einen halben Tag per USB-Kabel am PC angeschlossen und plötzlich wurde das Gerät finster. Es ließ sich nicht mehr einschalten. Also nicht vergessen… Steckdosen-Ladegerät immer mitführen. Das USB-Kabel tut es leider nicht (zumindest nicht bei meinem Gerät).

Alles in allem mag ich meinen kleinen Problemfinnen immer noch… er sieht einfach total schick aus und macht einen hochwertigen Eindruck. Unter der Haube sieht es zwar nicht so toll aus aber wen stört das schon? Schliesslich lieben wir doch alle das Design, oder? *g*

Ich hoffe jedoch, dass Nokia endlich mit einem Bugfix bzw. einem Software-Update nachhelfen wird. Bei so nem teueren Gerät hätte ich mir softwareseitig mehr erwartet. Vor allem einen Helligkeitsregler fürs Display…

Was die Sprachqualität betrifft…
Die ist einwandfrei und der eingebaute Lautsprecher ist ebenfalls von sehr guter Qualität. Die Materialien wirken sehr hochwertig und man erkennt auf den ersten Blick, dass das Handy in der (Designer-)Oberliga spielt.

Trotz all der kleinen Macken gebe ich meinen süßen Finnen nicht her. Hab mich einfach zu sehr an ihn gewöhnt. Da hoffe ich mal lieber auf ein paar Updates seitens Nokia -> dann gibt’s vielleicht auch die vollen 5 Sterne.