Nokia E63 ultramarine blue (QWERTZ-Tastatur, Ovi, UKW-Stereo-Radio, UMTS, GPRS, Nokia Maps, 2 MP) Smartphone

Konkrete Information zum Handy:

Smartphone

Technische Information zum Handy:

Nokia E63 ultramarine blue Smartphone

  • UMTS-Netze (WCDMA 900/2100), Quadband-Betrieb in GSM 850/900/1800/1900-Netzen/EDGE
  • 2-Megapixel-Kamera (1.600 x 1.200 Pixel), Unterstützte Bildformate: JPEG/EXIF, CMOS-Sensor, Digitalzoom, Brennweite: 4,5 mm, Schärfenbereich: 10 cm bis unendlich, LED-Blitzlicht
  • Organizer-Funktionen: Leistungsfähige Kontaktdatenbank, Mehrere Rufnummern und E-Mail-Adressen je Eintrag, Möglichkeit zum Zuweisen von Porträtfotos zu Kontakteinträgen, Unterstützung für Kontaktgruppen
  • Lieferumfang: Nokia E63, Nokia Akku BP-4L, Nokia Energiespar-Ladegerät AC-8E, Nokia Stereo-Headset WH-102, Bedienungsanleitung, Kurzanleitung und weitere Informationen
  • Musik-Player, Media-Player, Dateiformate für die Wiedergabe von Musik: MP3, WMA, AAC, AAC+, eAAC+, Unterstützte Audio-Streaming-Formate: RealMedia, eAAC+, UKW-Radio (87,5 – 108 MHz) mit RDS-Unterstützung, 3,5-mm-Standard-AV-Anschluss, Nokia Music Manager

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Nokia E63 ultramarine blue Smartphone

Nokia E63 ruby red (QWERTZ-Tastatur, Ovi, UKW-Stereo-Radio, UMTS, GPRS, Nokia Maps, 2 MP) Smartphone (Elektronik) Ausgangssituation: mal unterwegs auf die schnelle eine Info oder mails über mein SE K810i abrufen war durch die Mehrfachbelegung der Tastatur umständlich, der Displayinhalt bescheiden. Also beobachte ich seit über 1 Jahr den Smartphone-Markt. Die bisher zu kaufenden Geräte hatten für mich entweder Mängel in der Hardware, öfter noch in der Software und zudem sind die Preise von ca. 400-700 Euro schon recht happig. Und am wenigsten gefielen mir die Nutzungszeiten die die Akkus hergeben, sie liegen wohl zwischen 1 Tag (mit Wlan etc.) und max. 3 Tagen (das ist aber wohl schon die Ausnahme). Und zu den Ersterwerbern des google-Phone möchte ich auch nicht gehören, also entweder weiter warten oder eine (ggf. zeitweise) Alternative. Und hier kommt das E63 ins Spiel. Natürlich habe ich mir auch das E71 und E72 angesehen, aber der Preisaufschlag erschien mir nicht zwingend notwendig zumal auch noch die Rezensionen für das E63 definitiv besser sind.

Also das E63 in Rot geordert, dazu eine Telefon-Zweitkarte von Simyo, dort ist der Datentarif günstig. So kann ich erst mal in Ruhe testen.

Das E63 kam wie immer schnell über amazon, der Lieferumfang ist bescheiden (das notwendige zuzukaufende Zubehör wie USB-Kabel usw. ist aber sehr günstig) und die Software Nokia PC-Suite ist schnell heruntergeladen. Immerhin eine gedruckte Bedienungsanleitung dabei (gibt’s im Netz auch als PDF).

Die Farbe Rot kommt sehr gut, in der Oberseite metallisch, die Rückseite beschichtet. Verarbeitung (auch der manchmal monierte Akkudeckel) ist einwandfrei, die Tastatur wölbt sich bei Druck nicht, das Display ist gestochen scharf, kurzum ein sehr positiver Ersteindruck.

Die Tastatur erscheint winzig (mein Daumen passt theoretisch auf 9 Tasten gleichzeitig), aber durch die gewölbte Form ist der Anschlag erstaunlich treffsicher, Vertipper hatte ich bisher nur ganz selten, alle wichtigen Tasten sind direkt erreichbar. Kleine Wermutstropfen: bauartbedingt sind die Zahlentasten auch sehr klein, aber ich zumindest wähle kaum mal eine Nummer händisch, sie liegen in den Kontakten und die Wichtigsten auf der Kurzwahlfunktion.

Die Einrichtung meines Providers (Simyo) war über den Einrichtungs-Wizard ein Kinderspiel, es hat sofort geklappt, die Einrichtung meines t-Online mail-Accounts war ebenfalls kinderleicht. So muss das sein. Ich bin zwar IT’ler, aber arbeitswütig bin ich auch nicht, ich mag einfache Lösungswege.

Der eingebaute Browser ist ausreichend, ich habe den Opera-Mini dazugeladen, geht direkt über Download im Handy ratz-fatz,kann ich nur empfehlen. Weiter habe ich google-maps installiert, ist erstaunlich gut nutzbar trotz des ja nun auch nicht riesigen Bildschirmes, aber auf meinem K810i z.B. war das schlicht unmöglich.

SMS, MMS, emailschreiben ist mit der qwertz-Tastatur ein Klacks. Auch die vielen weiteren Einrichtungsmöglichkeiten (vieles rein optional, muss man also nicht machen) sind gut strukturiert und schnell erreichbar. Das Ganze ist durchdacht, auch die Netzauswahl im Grenzgebiet, die Verbindungsmanager (damit keine Leitung offen bleibt), alles gut und problemlos nutzbar.

Der Sync mit Nokias PC-Suite läuft bei mir weitgehend einwandfrei (das war bei Nokia auch schon mal anders), meine Anforderungen werden fast alle erfüllt (bis auf den Kontaktdaten-Import, CSV-, VCF- und TXT-Dateinen ließen sich wg. ‚Datenfehler‘ nicht importieren und über Bluetooth ließen sich zwar einzelne Kontakte übertragen, aber beim ganzen Telefonbuch kam dann wieder ‚Datenfehler‘ bzw. ‚Fehlfunktion‘. Ich habe dann dazu ein anderes Programm (Mobile Master, Shareware) benutzt. Bei Exchange-Nutzung gibt es da wohl Einschränkungen bei der Ordner-Struktur, das betrifft mich aber nicht.

Die eingebaute Kamera ist besser als ihr Ruf, zusammen mit der recht hellen LED sind dokumentarische Bilder (z.B. von Flipcharts) problemlos, wenn auch etwas grünstichig., auch Schnappschüsse gelingen. Ein Ersatz für eine DigiCam ist das aber in keinster Weise, das sollte jedem klar sein. Der Nachtmodus (eine Art Bildaufhellung) ist erstaunlich gut, kleine Videos gelingen, sind aber auch kein Ersatz für eine DigiCam.

Emphehlenswertes Zubehör sind die sehr gut passende Bugatti-Ledertasche, das USB-Kabel natürlich und ggf. noch ein Autoladekabel, alles günstig in amazon zu erstehen (wenn ich da an die früheren Preise im Nokia-Shop denke).

Zuguterletzt die Akkustandzeit: Bei mir mit normaler Nutzung, also Telefonie, SMS’e, email-Abruf und auch mal Versand und Web-Zugang in Maßen (über UMTS oder auch Wlan), halt mal auf die Schnelle Infos abrufen: 5-6 Tage mindestens, auch mal länger. Das ist hervorragend!

Daher von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung und 5 Sterne.