Nokia N93 aluminium grey inkl. 128 MB mini SD-Karte Handy

Konkrete Information zum Handy:

Nokia N93 aluminium grey inkl. 128 MB mini SD-Karte

Technische Information zum Handy:

Nokia N93 aluminium grey inkl. 128 MB mini SD-Karte

  • Videokamera-Funktion für Aufnahmen im MPEG-4-VGA-Format und Stereo-Ton mit bis zu 30 Frames pro Sekunde für Aufnahmen in DVD-ähnlicher Qualität
  • Hot-Swap-Steckplatz für miniSD-Speicherkarten; Speichererweiterung auf bis zu 2 Gbyte
  • Verbindungsmöglichkeit mit kompatiblen TV-Geräten via TV-Kabel (im Lieferumfang) oder WLAN in Verbindung mit UPnP-Technik (Universal Plug and Play), z. B. zum Betrachten von Fotos und Videos
  • 2 Farbdisplays: Brilliantes Farbdisplay mit einer Display-Diagonale von 6,1 cm (2,4 Zoll) und 262.144 Farben, zweites 1,1-Zoll-Display mit 65.536 Farben bei einer Auflösung von 128 x 36 Pixeln
  • Lieferumfang: Nokia N93 aluminium grey, Standard Akku Li-Polymer 1100 mAh, BP-6M, 128MB MiniSD, Stereo-Headset, Reiseladegerät, Ladegerät-Adapter , Datenkabel , Video-Datenkabel , Benutzerhandbuch, Software: Nokia PC Suite

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Nokia N93 aluminium grey inkl. 128 MB mini SD-Karte

Nokia N93 pearl black inkl. 128 MB mini SD-Karte Handy (Elektronik) Ich habe das Handy seit knapp 10 Tagen und bin von diesem Multimedia-Alleskönner begeistert. Hier meine bisherigen Erfahrungen:

Für mich zählt das Argument, das Handy sei zu groß, zu schwer und zu teuer nur bedingt. Denn: Man darf nicht vergessen, was man da in Händen hält. Das ist kein Handy mehr, sondern ein All-in-One-Gerät. Und wer so wie ich hin und wieder gerne fotografiert und Videos aufnehmen möchte, der ist hier genau richtig.

Hat man vorher schon mal ein Nokia Handy mit Symbian Betriebssystem gehabt, findet man sich auch ohne Bedienungsanleitung schnell zurecht. Es ist alles übersichtlich strukturiert, trotz der Vielfalt an Menüs und Möglichkeiten. Nach einer kurzen Eingwöhnunghsphase findet man alles wie von selbst. Auch gefällt mir, dass man am Startschirm eine Auswahl an Favoriten anlegen kann die man direkt (ohne Umweg über das Hauptmenü) ansteuern kann.

Das 2,4″ Display ist klar und scharf, auch bei hellerer Umgebung. Das 1,1″ Außendisplay erfüllt natürlich seinen Zweck und zeigt den Anrufer an sowie nach Schließen die Empfangsstärke, Uhrzeit und Akku-Leistung. Wenn man Radio hört wird am Außendisplay der Sender angezeigt, wenn man Musik hört Interpret, Titel, Länge des Titels sowie eine akkustische Balken-Grafik.

Die Anschlüsse am Handy sind gut geschützt, die Anordnung der einzelnen Buttons gut gewählt. Unter der Außen-Kamera befindet sich ein LED-Blitzlicht, das auch als Taschenlampe verwendet werden kann.

Der mp3-Player ist sehr gut und bietet viele Möglichkeiten vom Erstellen einer Playlist bis zum Einstellen der Klangeffekte. Der Video-Player (Real Player) funktioniert tadellos. Habe testweise eine nicht kopiergeschützte DVD am PC in mp4 umgewandelt und auf die Speicherkarte aufs Handy kopiert – funktioniert tadellos! Ideal für unterwegs oder zwischendurch. Der Foto-Viewer kann geschossene Fotos displayfüllend und als Diashow anzeigen.

Das Gehäuse ist solide und stabil, die Klappmechanik des Displays ist schlicht genial. So kann man bequem Fotos und Video schauen, indem man das Display horizontal aufklappt. Und dreht man Display in eine bestimmte Richtung, wird automatisch in den Aufnahmemodus gewechselt.

Die Verbindungsmöglichkeiten sind toll. Abgesehen von UMTS, Bluetooth und Infrarot hat es mir vor allem die Verbindung via USB und vor allem WLAN angetan. Via USB erreiche ich eine Transfergeschwindigkeit von einem Megabyte pro Sekunde (mit einer Transcend 2 GB mini-SD-Karte 80x) – das ist ein sehr guter Wert.

Via WLAN konnte ich mich sogar in mein 128-Bit WEP geschütztes Netzwerk ohne Probleme einwählen! Zuvor musste ich einen Zugangspunkt definieren unter Angabe von Verschlüsselungs-Protokoll, -stärke und -schlüssel. Man sollte also bereits ein wenig Erfahrung mit WLAN haben. Bei ungeschützten WLAN-Netzwerken werden aber auch ungeübte WLAN-User zurechtkommen (es wird automatisch nach verfügbaren Netzwerken gesucht und verbunden).

Über die auf der mitgelieferten DVD befindlichen Software Home Media Server Software können Daten zwischen dem N93 und einem anderen im Netzwerk befindlichen PC/Laptop ausgetauscht werden.

Der Akku hält bei mir trotz teilweise intensiver Benutzung bis zu 4 Tage – ein guter Wert! Die Akku-Anzeige unmfasst 7 Striche, man wird über das Außendisplay sowie durch einen Warnton hingewiesen, wenn der Akku fast leer ist – und auch dann hält das N93 im Bereitschaftsmodus (zugeklappt) noch viele Stunden, bis der Akku wirklich leer ist!

Und nun zur Kamera: Bei geschossenen Fotos ist zwar ein Bildrauschen zu erkennen, dennoch braucht das N93 keinen Vergleich mit dem Sony Ericsson K800i zu scheuen. Die Fotos machen auch durchaus auf A4-Ausdrucken eine gute Figur. Es gibt verschiedene Einstellungs-Modi (Aufnahme-Modus, Weißabgleich etc.), am Besten einfach ein bißchen herumspielen, dann gelingen in jeder Lage schöne Fotos.

Was Videoaufnahmen betrifft, gibt es derzeit kein anderes Handy, das mit dem N93 mithalten kann. Die Qualität kommt selbstverständlich nicht an DVD-Qualität heran, aber mit einem ruhigen Händchen und etwas Übung gelingen wirklich schöne Aufnahmen. Bildstabilisator, Nachtmodus, Nahaufnahme und LED-Blitz steuern ebenfalls dazu bei. Videos können auch bereits direkt am Handy bearbeitet werden oder über die mitgelieferte Software Adobe Premiere Elements 2.0 am PC/Laptop.

Übrigens: Telefonieren kann man mit dem N93 auch :-). Die Sprachqualität ist gut, über die eingebaute Freisprecheinrichtigung kann man telefonieren und hat trotzdem beide Handy frei.

Die Kontaktverwaltung ist sehr gelungen. Man kann Kontakte in Gruppen einteilen, spezifische Klingeltöne für Gruppen oder Einzelkontakte festlegen und Sprachwahl-Kommandos automatisch aus dem Telefonbucheintrag erzeugen. Es gibt 6 Umgebungsprofile, bei Bedarf kann man bis zu 20 zusätzliche Profile anlegen. Sehr praktisch finde ich das Profil „Offline“, mit dem man auch im Flugzeug am Handy herumspielen kann.

Zum Lieferumfang: Der ist wirklich üppig ausgefallen:

– 128 MB Mini-SD-Speicherkarte

– Stereo-Kopfhörer mit eingebautem Radio-FM-Tuner, der auch als Freisprecheinrichtung verwendet werden kann (Annahme der Gespräche sowie lauter/leiser ist direkt über das Headset möglich)

– USB-Verbindungskabel

– Anschlusskabel für Audio/Videogeräte (Cinch), um Fotos oder Videos z.B. direkt am Fernseher zu betrachten – oder z.B. über den Fernseher am Handy zu spielen!

– DVD-ROM, die Nokia PC Suite, Lifeblog, Adobe Photoshop Album Starter Edition, Adobe Premiere Elements 2.0, Home Media Server Software beinhaltet

– Das übliche Nokia Originalzubehör

Mein Tipp: Unbedingt eine 2GB Mini-SD-Karte dazukaufen!

Fazit: Ein geiler Allrounder die an jene Personen gerichtet sind, die gerne von allem ein bißchen was haben wollen (Foto, Video, mp3, Radio etc.), ohne dafür mehrere Geräte kaufen zu müssen.