Samsung Blue Earth S7550 Handy (3,2MP Kamera, ökologische Highlights) ocean-blue

Konkrete Information zum Handy:

ocean-blue

Technische Information zum Handy:

Samsung Blue Earth S7550 Handy ocean-blue

  • Quadband Handy (850 / 900 / 1.800 / 1.900)
  • 7,6cm (3,0 Zoll) TFT-Display
  • 3,0 Megapixel Kamera mit 4-fach Digitalzoom
  • MP3, Video, Bluetooth
  • Lieferumfang: Handy, Akku, Ladekabel, Stereo-Headset (3,5mm Klinke), Adapterkabel (3,5mm Klinke), Handbuch (Hinweis: Original deutsche Ware mit deutscher Bedienungsanleitung)

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Samsung Blue Earth S7550 Handy ocean-blue

Samsung Blue Earth S7550 Handy (3,2MP Kamera, ökologische Highlights) ocean-blue (Elektronik) Das Samsung S7550 BlueEarth ist das erste sogenannte Öko – Handy von Samsung. Es wird aus recycletem Kunststoff aus alten Wasserflaschen gefertigt, und bietet einige Öko-Programme (CO² Ersparnis durch zu Fuß gehen, statt das Auto zu benützen, etc.). Auch das Netzteil ist stromparend und angeblich aus ungiftigen Materialien gefertigt. Weiters dient dem Öko-Aspekt, daß dieses Handy an der Rückseite eine Solarzelle montiert hat, welche im Freien oder an den Fenstern bei Sonnenschein den Akku zusätzlich lädt und so die Akkulaufzeit verlängern soll.

Es ist ein 3G – HSDPA Multifunktionshandy mit proprietärem Betriebssystem, und kapazitivem Touchscreen und ähnelt von der Oberfläche her dem Corby. Es hat wie inzwischen bei Samsung üblich unzählige Widgets welche nach belieben auf den 3 Desktops verteilt werden können. Die Widgets sind durchaus brauchbar (Wetter, Kalender, Uhren, Kontakte, uvm.), passen von der Größe aber nicht immer auf die Desktops (ragen in den vorigen/nächsten Desktop hinein) und sind mitunter etwas „launisch“ beim Verschieben.
Der Touchscreen ist ist im Vergleich mit iPhone und HTC Hero eher schlecht, weil unpräzise zu bedienen und auch die Sensibilität des Touchscreens variiert und ist nicht an jeder Stelle gleich. (Kein Multitouch).
Das meiner Meinung nach größte Minus dieses Handys ist die virtuelle Tastatur. Es ist keine QWERTZ Funktion möglich, es wird nur die normale Handytastatur mit mehrfacher Buchstabenbelegung zur Verfügung gestellt. Und diese ist dermaßen unpräzise und „launisch“, daß einem das Eingeben diverser Passwörter für die Onlinedienste nach kürzester Zeit vergeht. Der Handybrowser funktioniert dafür zufriedenstellend und ist durchaus brauchbar.
Der Empfang ist sowohl im GSM, als auch im 3G Modus gut bis sehr gut, die Gesprächsqualität empfand ich als durchaus angenehm. Ein GPS-Empfänger ist ebenfalls mit an Bord.

Haptik:
Das Handy ist meiner Meinung nach „formschön“ und liegt gut in der Hand. Es läßt sich bequem in Hemd- oder Hosentasche tragen. Leider ist es sehr „rutschig“ und man muß wirklich aufpassen, daß einem das Handy nicht aus der Hand „flutscht“. Ein echtes Manko ist die Akkuabdeckung auf der das Solarpanel montiert ist. Im Auslieferungszustand läßt sich die Akkuabdeckung nur extrem schwer öffnen, da einerseits das Handy sehr glitschig ist und andererseits beim Öffnen nicht wirklich viel Kraft aufgewendet werden kann, ohne eine der Handytasten (die man unweigerlich „trifft“) über Gebühr zu belasten. Die „Verriegelung“ des Akkudeckels besteht aus „derben“ Plastikhaken, die in mir den Eindruck erwecken, als würden sie bei häufigem Öffnen des Akkudeckels nicht lange halten und abbrechen.

Solarzelle:
Mangels Sonnenlicht konnte ich die Solarzelle nur teilweise testen, unter Leuchtstoff oder Energiesparlampen lädt es gar nicht, direkt unter der Halogen Schreibtischlape lädt es sehr wohl, das dürfte aber auch keinen praktischen Nutzen haben, da das Handy dadurch in kürzester Zeit sehr heiß werden wird. Samsung gibt beim Laden in direktem Sonnenlicht an, daß eine Stunde Sonnenladung ca. 10 Minuten telefonieren ermöglichen soll.

Lieferumfang:
Das Handy wird im Recycling Karton geliefert und ist durch Teiler und Einlagen aus Karton geschützt (zufriedenstellend wie ich meine). Neben dem Handy, einer Kurzbedienungsanleitung und dem Akku, liegen noch das Ladegerät, ein Headset und ein Adapter von USB auf 3,5mm Klinke bei. Obwohl das Handy Bluetooth 2.* und WLAN bietet, wird einem ein nicht beiliegendes USB-Kabel doch irgendwann einmal abgehen. Die Kommunikationssoftware für den PC muß (iPhone like) aus dem Internet heruntergeladen werden.

Fazit:
Hübsches Öko-Tech Handy mit einigen Schwächen für Oko- und Technikfreaks, welches das Aufladen abseits der Steckdose ermöglicht. Der Preis war zur Zeit der Markteinführung (12/2009) zu hoch für das Gebotene, nähert sich jetzt aber sinnvollen Preisregionen.

+ Hübsches Design
+ Solarzelle
+ HSDPA
+ GPS Empfänger
+ Nette Gadgets
+ Guter Empfang
+ Gute Gesprächsqualität
+ Brauchbarer Internetbrowser
+ SDHC Kartenleser bis 16 GB
+ Google Maps + Google Mail

– Sehr rutschiger Kunststoff
– Akkuabdeckung „fummelig“ und verschleißgefährdet
– Desktop ist nicht „flüssig“ zu bedienen, Icons „launisch“
– Keine virtuelle QWERTZ Tastatur!!!
– Virtuelle Tastatur extrem „nervig“ zu bedienen
– Kein USB – Kabel beiliegend