Samsung M1 Handy mit Vodafone Branding, Bright Orange

Konkrete Information zum Handy:

Samsung M1 Handy mit Vodafone Branding, Bright Orange

Technische Information zum Handy:

Samsung M1 Handy mit Vodafone Branding, Bright Orange

  • Samsung GT-I6410 Touchscreen Smartphone
  • Offen Touchphone Kapazitiv, LiMo Betriebssystem
  • 3,2″-Touchscreen
  • interaktives Adressbuch, Vodafone 360 3D-Benutzeroberfläche
  • 800 MHz-Prozessor, GPS-Funktion, Vodafone 360 Applikation-Shop

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Samsung M1 Handy mit Vodafone Branding, Bright Orange

Samsung M1 Handy mit Vodafone Branding, Bright Orange (Elektronik) Ich habe dieses Telefon geschenkt bekommen, weil eine sehr nahe Verwandte das Gerät bei einer Vertragsverlängerung bekommen hat und nach einem Tag wieder verworfen hat. Ich bin also kein Vodafone Kunde und damit nicht geeignet, ein Gerät dieser Klasse bedienen zu dürfen. Warum, weiß ich nicht?

Fange ich mal an.

Touchscreen – Erfüllt die Erwartungen, hakt manchmal und manchmal muss man auch fester drücken.

Betriebssystem – Eine Linux Variante

App Store: vorhanden

Musik Store: vorhanden

1 Telefonie

Sprachqualität:

Anstandslos – Das Gerät macht was es soll. Telefonieren! Sprachqualität ist nicht hoch, aber man versteht wirklich alles.

Kontakte:

Sie lassen sich per Hand eintippen. Eine Übernahme der Daten von einer SimKarte scheiterte an einer schlichten „geht nicht“ Meldung. Dann begann es kompliziert zu werden. Ich musste ein Vodafone 360 Konto einrichten, meine Kontakte über drittes Tool in Google einlesen, mein Googlekonto in meinem neuen 360 Konto aktivieren und die Daten dann übernehmen zu können.

Das ging nicht richtig, Telefonnummern wurden nicht als Telefonnummer übernommen sondern in ein „Hinweis zum Kontakt“ Textfeld geschrieben. Ich musste alle Nummern noch mal extra eintippen. Ein weiterer Nebeneffekt; Ich habe nun alle Kontakte doppelt und zwar die, die in das Vodafone Konto übertragen wurden und die, die in meinem Googlekonto zu finden waren. Alle auf einmal.

SMS:

Anstandslos. Die Displaytastatur ist eine quertz Tastatur, man erreicht alle Tasten und über kleine Umwege auch die Sonderzeichen

MMS:

Habe ich nicht benutzt.

Klingeltöne:

Ich bin an sich bei Klingeltönen recht anspruchslos und nehme die, die vorhanden sind. Bei diesem Gerät haben sich die Tondesigner was feines einfallen lassen und beglücken den Benutzer mit sphärischen Klängen.

Für das Ändern des Tones habe ich zwei Tage benötigt, da ich erstens die Möglichkeit gesucht habe, es überhaupt zu tun und nach erreichen der Fähigkeit, das Gerät einfach nicht den Ton geändert hat. Warum auch immer.

2. Usability

GPS Navigation:

Kann ich nicht benutzen, da es zwar einen GPS Empfänger gibt, der aber nur mit Vodafone Maps funktioniert, das man als nicht Vodafone Kunde noch nicht einmal kaufen darf. Im Falle der Kundschaft gibt es nette Zusatztarife, um das Telefon als Navi benutzen zu können.

Apps:

Es gibt einen kleinen App Store mit der einen oder anderen Anwendung, den darf ich aber nicht benutzen, denn dazu muss man Vodafone Kunde sein. Immerhin – Anschauen ist möglich.

Musik:

Dasselbe: Ich habe mir getraut, nicht mit Vodafone zu telefonieren, also darf ich auch kein Geld in deren Musikladen ausgeben. Gut, es gibt ja zum Glück legale Alternativen.

Kamera:

3,2 Megapixel sind ganz ordentlich. Der Auslöser verzögert allerdings derart, dass man das Motiv zwingen muss zu verharren, bis das Bild im Kasten ist. Wie zu Magnesium Licht Zeiten. Von einer Kamera erwarte ich ein schnelleres Vorgehen.

Radio:

Funktioniert, allerdings sollte man an einem Ort sitzen bleiben und hören. Bewegung mag der Empfänger nicht und reagiert verstört und verweigerte die Zusammenarbeit.

Internet:

Ganz klar, ohne Datentarif ist dieses Telefon fast funktionslos. Internet geht aber. Als Browser findet eine Opera Variante Verwendung. Mir ist aber Schleierhaft wie man sinnvoll surfen kann. Alle paar Minuten beendet sich der Browser mit der Meldung Anwendung wird geschlossen und dann steht man da und beginnt mit der Tipperei von vorne. Zoomen und lesbarkeit ist gut. Als besonderes Highlite werden Links beim Antippen hervorgehoben und können so besser ausgewählt werden. Das ist wirklich Klasse.

Sollte man das Telefon als Modem für ein Notebook verwenden wollen, wird zwar ein Datenkabel mitgeliefert und eine Anwendung auf dem Rechner installiert, eine Verbindung ins Netz ist mir allerdings nicht gelungen. Sollte ich mal Kunde von Vodafon Quatar werden, hätte ich immerhin vermutlich die Möglichkeit.

Mail:

Konten lassen sich problemlos hinzufügen. Danach werden alle (und ich meine alle (Spam, Unbekannt, Trash, Neue, Gespeicherte und Testmails) eines Kontos heruntergeladen. Bei mir im dreistelligen Bereich von Google und mein Web Konto wurde mit einem niedrigen 4Stelligen Bereich beklückt.

Sollte eine neue Mail ankommen, wird diese merkwürdigerweise nicht aufs Telefon gepusht, sondern ich musste erst das entsprechende Konto löschen und wieder neu Eintragen, dann wurden wieder alle Mails geholt. Warum man das braucht, ich weiß es nicht. Ein Aktualisieren des Ordners hat nichts bewirkt und eine Funktion „Prüfe auf neue Mails“ fehlt vollkommen.

Sollte man die Mails löschen, geht das manchmal, manchmal nicht.

RSS Feed:

Adresse eintragen und Abrufen könnte so einfach sein, wenn es nicht immer „hakeln“ würde. Bei einigen Feed’s bekomme ich beim Abholen die Meldung ein nettes „geht nicht“, nur um dann mit frischen Nachrichten beglückt zu werden.

Eine Automatische Prüfung auf neue Nachrichten gibt es nicht.

Datenübertragung:

Es gibt eine Software „New PC Studio“, die auf einem Rechner installiert wird und das Telefon erkennt. Dann hat man einen Explorer, in dem man Dateien Hin- und Herschupsen kann. Warum ich die Software verwenden sollte erschließt sich mir nicht.

Updates:

Ich habe gelesen, dass Benutzer des Typs mit Updates des Betriebssystems versorgt wurden. Da ich mir getraut habe einen anderen Anbieter zu benutzen bin ich dafür vermutlich unwürdig.

Kalender:

Geht, aber warum Geburtstage, die innerhalb der Kontakte gepflegt werden nicht in den Kalender mit übernommen werden, ist mir schleierhaft.

Fazit.

Sollte ich mal jemanden treffen der Vodafone Kunde ist und dieses Handy besitzt muss ich unbedingt die Funktionen mal ausprobieren, die bei mir nicht gehen (GPS wäre so was) und dann werde ich auch die Rezension ändern, falls das nötig wird.