Siemens ME75 Atlas Grey Handy

Konkrete Information zum Handy:

Siemens ME75 Atlas Grey Handy

Produktbeschreibung des Herstellers

Robust, und trotzdem sportlich leicht: Das ME75 von BenQ Mobile ist das handlichste Outdoor-Handy seiner Klasse. Mit seiner außergewöhnlich langen Batteriezeit beweist das Mobiltelefon viel Durchhaltevermögen. Gummielemente sorgen für einen verbesserten Schutz gegen Sprühwasser, Staub und Stöße, so dass das ME75 den Belastungen des Alltags dauerhaft standhält. Alle wichtigen Multimediafunktionen sind mit an Bord: beispielsweise eine VGA-Kamera mit Foto- und Videofunktion, ein hochauflösendes TFT-Farbdisplay, Organizer, Instant Messaging, E-Mail sowie mehrstimmige Klingeltöne.

Mit einer Größe von 105 x 46 x 18 mm und einem Gewicht von nur 95 Gramm ist das ME75 von BenQ Mobile im Outdoor-Segment das derzeit leichteste und kompakteste Handy am Markt. Verpackt in ein sportlich-schickes Design zeichnet es sich auf einzigartige Weise durch eine robuste und zugleich leichte Bauweise aus. Spritzwasser- und staubgeschützt sowie stoßsicher erweist sich das ME75 als widerstandsfähiges Telefon, das einen aktiven Lebensstil unterstützt.

Das Mobiltelefon bietet zudem alle wichtigen Multimediafunktionen: die integrierte VGA-Kamera mit Foto- und Videofunktion sowie 5-fach Digitalzoom gehört ebenso zur Ausstattung wie ein großes, hochauflösendes TFT-Display (132 x 176 Pixel, 65.536 Farben, 9 Zeilen). Qualitativ gute Aufnahmen gelingen mit Hilfe des ansteckbaren Fotoblitzes, der ebenfalls als optionales Original-Zubehör erhältlich ist, selbst bei Dämmerung oder in Räumen.

Der eingebaute Organizer hilft bei der alltäglichen Termin- und Aufgabenplanung, und mit Instant Messaging sowie einem E-Mail-Client bietet das ME75 die gesamte Bandbreite mobiler Kommunikation. Die ausgesprochen lange Bereitschaftszeit von 450 Stunden und die maximale Gesprächsdauer von 8 Stunden machen das ME75 zu einem zuverlässigen Partner selbst wenn unterwegs tagelang keine Steckdose verfügbar ist.

Aus dem breiten Zubehörangebot des ME75 bietet das portable Car Kit Easy (optionales Originalzubehör) mit integrierter Halterung für das Mobiltelefon eine flexible Freisprecheinrichtung mit hoher Sprachqualität für den Einsatz im Auto.

Technische Information zum Handy:

Siemens ME75 Atlas Grey Handy

  • Triband Handy
  • Farbtiefe 65000 Farben
  • Digitalkamera integriert
  • WAP
  • polyphone Klingeltöne

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Siemens ME75 Atlas Grey Handy

Siemens ME75 Atlas Grey Handy (Elektronik) Ich habe das ME75 jetzt seit gut 2 Wochen täglich im „harten“ Alltagsbetrieb und bin, mit kleinen Einschränkungen, sehr zufrieden.

Das Display ist ausgezeichnet, die Menüführung (wie bei Siemens gewohnt) nahezu perfekt, somit geht die gesamte Bedienung auch ohne Handbuch intuitiv und fix von der Hand.

Die T9-Eingabe ist wiedermal perfekt (auch im Vergleich zu anderen Handyfabrikaten), mir ist nur noch nicht klar, warum sie im Adressbuch bei Namen, Stadt und Land möglich und voreingestellt ist aber bei Email-Adressen, Firma und Straße nicht mal manuell aktiviert werden kann.

Der Joystick reagiert perfekt und ist bei der täglichen Nutzung eine Wohltat an die man sich schnell gewöhnt, zumal die wesentlichen Menüpunkte wie Adressbuch, Kamera, Profile und Eingang von hier direkt angewählt werden können.

Andere häufig genutzten Funktionen sind mit 2 Klicks >Menü>My Menu schnell erreicht, lediglich das Aktivieren der Infrarotschnittstelle hätte weniger umständlich gelöst werden können.

Die Sprach- und Empfangsqualität ist im Vergleich zu meinem Vorgänger S55 von Siemens nochmals spürbar verbessert worden.

Der Funktions- und Menüumfang ist nach meiner Meinung insgesamt ausgezeichnet. Alles vorhanden, was zum täglichen Businessbetrieb erforderlich ist. Adressbuch mit jeder Menge Eintragungsmöglichkeiten je Name bis hin zur 2. Emailadresse. Weck- und Kalenderfunktionen, Email-Funktion etc. etc.

Die Möglichkeit „Gruppen“-SMS zu versenden ist neu und funktioniert genial (Test zu Silvester) aber Vorsicht bei den Gebühren. Wer nicht aufpaßt beim Markieren und Auswählen einer Gruppe für die SMS hat schneller seine Rechnung um zweistellige Euro-Beträge erhöht als er die „Senden“-Taste drücken kann.
Ich hatte „nur“ 23 zu Silvester aber bei mehr als 500 Einträgen mit Mobilfunknummer hätte man je nach Vertrag auch schnell mit einem Klick mal gerade bis zu 100,- Euro durch den Äther jagen können.

Ich nutze das Handy auch für Datenübertragung eines PDA mittels Infrarotschnittstelle und GPRS, was ebenfalls genial funktioniert. Stabile, problemlose Verbindung mit GPRS-üblichen Übertragungsraten und minimalem Einstellungsaufwand beim ertsen Verbindungsaufbau (wurde vom PDA mit der vorhandenen Einstellung sofort erkannt).

Was mir persönlich fehlt, speziell wegen der dann möglichen Nutzung von Zubehör wie Headset oder Freisprecheinrichtungen dieser Art, ist Bluetooth.

Um die Eingabearbeit zu erleichtern und die Daten mit dem PC z.B. aus Outlook zu syncronisieren empfiehlt sich die Anschaffung eines Sync-Kabels oder einer Sync-Station von Siemens (Hardware ab der 50er Serie DSC-510 / DCA-500> paßt). Die aktuelle Software „Mobile Phone Manager“ Version 4.05.46.11.4 macht richtig Spaß und funktioniert zuverlässig mit vielen Einstellmöglichkeiten.
Vorteil: Alte Geräte mit gleicher Steckverbindung unten werden weiterhin erkannt und deren Daten können nach wie vor gepflegt und gesichert werden incl. Backup-Funktion.

Der „Phone Pilot“ verbessert und erleichtert den Umgang mit dem Gerät, wenn man herausgefunden hat wozu er dient und was man einstellen kann. Terminverwaltung und Geburtstags- wie Jahrestagsverwaltung besonders in Verbindung mit einer Outlook-Syncronisation sind damit nahezu perfekt. Lediglich die zwischenzeitlich angezeigten Animationen empfinde ich als gut gemachte aber bisweilen unnütze Spielerei.

Und nun die Einschränkungen:

– Durch das große Display und die kompakten Abmessungen war der verbleibende Platz für das Tastenfeld eher gering. Das führt dazu, dass trotz gutem Tastengefühl und sauberer Tastenaufteilung mit Daumen/Hand bei der Eingabe eine Zwangshaltung eingenommen werden muß die bei längeren Eingaben wie SMS schnell zu Ermüdungen führt (Abhilfe s. oben > Sync-Kabel)

– Die Kamera / Videofunktion ist eine nette Beigabe, aber bei der geringen Auflösung beim besten Willen kein Ersatz für eine Digitalkamera. Bestenfalls für Schnappschüsse oder Bilder im Adressbuch geeignet. Man hätte besser darauf verzichtet und statt dessen Bluetooth eingebaut.

– Die Standzeit des Akkus bleibt je nach Einstellungen hinter den Herstellerangaben zurück obwohl das Display (ohne Möglichkeit die Dauer einzustellen) sehr schnell die Beleuchtung abschaltet. Abhilfe: Die Helligkeit auf unter 50% einstellen, das reicht allemal und die Infrarotschnittstelle nur bei Bedarf aktivieren. Hinweis >> Nur zum Empfangen ist das Einschalten erforderlich; Aktiviert und Deaktiviert sich beim Senden z.B. bei Adressbuchexporten automatisch!

– Das Zubehör ist erwartungsgemäß noch etwas spartanisch. Ich rechne jedoch kurzfristig mit Erweiterung. Besonders ein „Mobile Antenna Holder“ für vorhandene Komfort-Freisprecheinrichtungen wäre wünschenswert. (Das Angebot auf der Internationalen Siemens-/BenQ-Seite ist umfangreicher als auf der deutschen)

Insgesamt bin ich bisher mehr als zufrieden mit dem Gerät, wenn auch die Staub- und Spritzwasserdichtheit nur mit mitgelieferten und dann anzubringenden Gummistopfen gewährleistet ist, die Robustheit eines ME45 erst noch unter Beweis gestellt werden muss und die Gummiumrahmung zwar angenehm und griffig ist, aber zum Verschmutzen neigt.

Ich würde mich jederzeit wieder für dieses Handy entscheiden.

PS: Wer braucht schon ein Klapphandy