Sonim XP3.2 Quest Pro Outdoor-Handy Schwarz

Konkrete Information zum Handy:

Sonim XP3.2 Quest Pro Outdoor-Handy Schwarz

XP 3 Quest Version 2 black – Mobiltelefon

Technische Information zum Handy:

Sonim XP3.2 Quest Pro Outdoor-Handy Schwarz

  • Allgemein
  • Bauart
  • klassisch (Barphone)
  • Farbbezeichnung Hersteller
  • Schwarz

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Sonim XP3.2 Quest Pro Outdoor-Handy Schwarz

Sonim XP3.2 Quest Pro Outdoor-Handy Schwarz (Elektronik) Wer die Videos im Internet gesehen hat glaubt kaum, daß so ein Mobiltelefon bezahlbar sein könnte, geschweigedenn, daß es noch bedienbar wäre.

Ich habe fast alle Handys in den Händen gehalten die es auf dem Markt gibt. Nokia, Motorola, SE, Blackberry, iPhone, Android. Kein Handy, daß ich jemals gesehen habe, ist auch nur annähernd so hochwertig verarbeitet wie das Sonim XP3.20 E Quest. Dabei dreht es sich nicht um Poserdarstellung für flippige Teenies, sondern um Werterhalt und Zuverlässigkeit. Für die Lösungen die sich Sonim was die Software hat einfallen lassen kann man nur Bewunderung finden. Die deutsche Übersetzung ist allerdings lustig, ich habe sofort englisch eingestellt, da dann auch die Bedienungsanleitung Sinn macht. Man merkt sofort, daß hier kein Interesse an einer internationalen Anhängerschaft besteht und daß der Markt in den USA steht.

Die Bewertung von Gardena unterschreibe ich sofort. Nichts hätte ich treffender formulieren können, kaum etwas könnte ich hinzufügen. Vielleicht nur soviel.

Das Handy wird keinen Design Award gewinnen, dabei hätte es einen verdient. Wärend man nach 30 Minuten iPhone telefonieren von der unbequemen Kante rote Ohren bekommt, liegt das Sonim bequem auf und man kann entspannt arbeiten. Das ein Handy mit einer derartigen Armierung geringe Einbußen auf dem Gebiet Signalstärke und Sprachqualität hinnehmen muß versteht sich, zu keinem Zeitpunkt kam es aber zum Gesprächsabbruch. Bewundernswert ist, daß überhaupt noch ein Signal ankommt, denn die Hülle des Geräts ist wirklich massiv.

Der Wecker ist vielleicht nicht die am häufigsten genutze Funktion aber ich schätze es dennoch wenn man ein Mobiltelefon so nutzen kann. Sobald man sich einen Wecker kompatiblen Ton geladen hat ist auch das Thema erledigt; ansonsten Weckt man halt die ganze Nachbarschaft mit; verschlafen ist mit dem Weckton von Sonim jedenfalls nicht möglich. Wie im übrigen die Töne auch auf einer Baustelle oder im Zug gut funktionieren.

Zum Thema Software: Ich verwende Windows 7; es gab noch nicht ein Problem. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Schörkellos aber zuverlässig.

Fazit: es versteht sich von selbst, daß man das Sonim nicht für Navigations oder Fotofunktionen kaufen wird. Internet surfen auf einem Handy mit 170×220 Display scheidet aus, da ist das iPhone überlegen. Wer das Handy erwirbt wird vom ersten Moment beruhigt durchatmen und sagen: Jawoll; ein Thema ist abgehakt, die Kommunikation per Voice und Text. Das das Handy eine Taschenlampe hat mit der man den Wald erhellen kann ist nett, aber unwichtig. Wichtiger ist, daß egal was passiert und welche Unwiedrigkeiten auch einsetzen, das Telefon wird einen nicht im Stich lassen. Das Gewicht und die Größe des Handys sind angemessen, es läßt sich auch mit Handschuhen bedienen, was in einigen Situationen lebensrettend sein kann.

Ich hoffe die Firma Sonim hat eine fantastische Zukunft und falls sie doch mal vom Markt verschwinden sollte werde ich mir noch 2 oder 3 von diesen Schätzchen auf Halde legen. Das sollte für ein lebenslanges telefonieren ausreichen, vorausgesetzt die Mobilfunkfrequenzen existieren dann noch oder die Menschheit hat sich bis dahin selbst ausgerottet.