Sony Ericsson G900 Dark Brown Smartphone Handy

Konkrete Information zum Handy:

Sony Ericsson G900 Dark Brown Smartphone Handy

Technische Information zum Handy:

Sony Ericsson G900 Dark Brown Smartphone Handy

  • Tätigen Sie Anrufe, hören Sie Songs und besuchen Sie Websites
  • Verwenden Sie die Tastensteuerung oder berühren Sie einfach mit einem Finger den Bildschirm
  • Mit der 5 Megapixel Kamera können Sie Fotos in Druckqualität aufnehmen
  • Das G900 ersetzt Stift und Papier. Aktivieren Sie die Notizzettel-Funktion und machen Sie mit dem Stylus handschriftliche Anmerkungen
  • Das Handy verfügt über Wi-Fi-Support, um eine schnelle Internetverbindung in Hotspots zu gewährleisten

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Sony Ericsson G900 Dark Brown Smartphone Handy

Sony Ericsson G900 Dark Brown Smartphone Handy (Wireless Phone Accessory) Habe mich nach intensiven Auseinandersetzen mit dem Thema Handy für ein G900 entschieden, und muss nun nach 2 Wochen test sagen: Es war die richtige Entscheidung. Vorher hatte ich das spitzen K750i, davor ein Smartphone MDA compact, was sehr schlecht war. Wo jetzt die Entscheidung anstand waren mir folgende Punkte wichtig:

1. Das Handy muss zuverlässig sein. Ein Handy das mich nicht morgens weckt oder mit dem ich nicht vernünftig telefonieren kann das nützt nichts.

2. Das Handy sollte eine 0-9 Tastatur haben. Habe schlechte Erfahrungen mit Displaytastaturen gemacht beim MDA, man kann nicht mit einer Hand vernünftig tippen wenn man z.B. die andere Hand grad nicht frei hat oder wenn man betrunken ist. QWERTZ-Tastaturen finde ich auch schlecht,das Blackberry der Firma musste ich deswegen ebenfalls ablehnen, habe mich halt zu lange an die normalen Tastaturen gewöhnt.

3. Das Handy muss mehr als 500 Kontakte vertragen können, da ich es mit meinem Outlook im Büro synchronisieren möchte.

4. Das Handy sollte Photos machen können, nicht Weltklasse, dafür gibts ja schließlich die Digitalkamera, aber brauchbar.

5. Das Handy sollte Medien abspielen können, z.B. MP3s etc., nett fürn Urlaub oder im Flieger.

6. Wegen dem Flieger sollt das Handy auch einen Flugmodus besitzen.

Das wars eigentlich schon. Als zus. Punkt wäre eventuell noch zu erwähnen das ich nicht unbedingt ein Fan der schwedischen Firma bin, u.a. wegen der Bochum-Geschichte.

Nun habe ich das G900 und muss sagen das meine Erwartungen durchaus erfüllt wurden. Das Handy ist praktisch und macht einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Positiv überrascht hat mich wie problemlos es alle Aufgaben im Software-Bereich löst. z.B. man zieht ein paar Songs drauf, alles sofort wunderbar geordnet, mit Albumcover und so weiter. Weitere Punkte:

+ Wlan – nicht unbedingt so wichtig, aber nice 2 have, nach der Installation des Opera-Mini Browsers durchaus brauchbar zum Surfen.

+ Touchscreen – überraschend wie schnell man sich an sowas gewöhnt, man erwischt sich wie man bei anderen Geräten aufm Display rumdrückt

+ Sprachqualität ist ausgezeichnet

+ Stylus zur Eingabe von schwierigen Texten o zum Zeichnen auf dem Display.,

+ durch Symbian kann man viele Programme installieren und das Handy seinen Wünschen anpassen (Navigation,etc)

+ Taschenlampenfunktion, hatte ich beim K750 schon, sehr hilfreich

+ dafür das es ein Smartphone ist und diese Funktionen hat ist es unglaublich kompakt. Es ist nur 1,5 cm dick, das ist echt Klasse. Passt in jede Tasche und fällt kaum auf.

– durch Symbian kommt es zu Verzögerungszeiten beim Starten von manchen Anwendungen von mehreren Sekunden

– die Akkulaufzeit ist nicht mit dem K750 zu vergleichen (klar, das Display ist zigmal so groß, mehr Technik drin etc.), nach 3 Tagen ist Schluss. Dafür wird das Ding über USB geladen beim synchronisieren, daher eher unproblematisch für mich

Die Kamera reicht vollkommen für meine Bedürfnisse, man kann durchaus brauchbare Photos machen. Gut, die Erwartungshaltung bei 5 MP ist höher, aber für mich ist das schon in Ordnung. Alles in Allem ein gutes Smartphone mit sehr kompakten Maßen und kaum nennenswerten Schwächen.