Sony Ericsson S500i Handy Ed Hardy Edition

Konkrete Information zum Handy:

Sony Ericsson S500i Handy Ed Hardy Edition

Technische Information zum Handy:

Sony Ericsson S500i Handy Ed Hardy Edition

  • Vorder- und Rückseite ist mit coolem Tattoo-Design und mit dem Schriftzug der Marke Ed Hardy versehen
  • Integrierte Digitalkamera mit Sucher und gesonderten Menüs
  • Gestalten Sie Ihr Handy mit einzigartigen Lichteffekten ganz individuell
  • Synchronisierungen und Datentransfers zwischen Handys und anderen Geräten über Bluetooth
  • Lieferumfang: Datenkabel, Netzstecker, kabelgebundendes Headset, Papieranleitung, PC Suite inklusive Disc2Phone und Adobe Photoshop Starter Edition

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Sony Ericsson S500i Handy Ed Hardy Edition

Sony Ericsson S500i Handy Ed Hardy Edition (Elektronik) Ich habe das Handy jetzt schon einige Monate und bin eigentlich auch zufrieden. Hatte bisher noch kein Sony Ericsson und war positiv überrascht. Selbst die Kamera macht überraschend gute Fotos (natürlich kein Vergleich zu einer „echten“ Kamera, aber dafür, dass es eigentlich ein Handy ist …). Und ja, das Design ist echt schön. Es ist jedenfalls mal ein ganz anderer Stil, als alle anderen Handys auf dem Markt. Aber dafür zahlt man ja auch ordentlich drauf…

Leider beginnt eben dieses „Design“ (sprich der Ed-Hardy-Aufdruck) nach kurzer Zeit schon am Rand abzublättern. Auf das Ed-Hardy-Profil (also Bildschirmschoner, Hintergrundbild, Menüdesign usw) habe ich schon am ersten Tag verzichten müssen. Da mein Rechner das Handy nicht erkannt hat, habe ich die Software neu auf das Handy aufgespielt, weil ich davon ausging, dass es sich um einen Fehler in der Software des Handys handelte und sowieso empfohlen wurde die Aktualisierungen aufzuspielen (was nur funktioniert, indem man alles neuinstalliert). Das Ergebnis des ganzen Theaters war lediglich, dass meine Ed-Hardy-spezifischen Einstellungen und so weg waren … unwiederbringlich. Der Support-Service von Sony Ericsson reagierte auf keine meiner e-mails.
Allerdings sind die serienmäßigen Profile des S500i auch sehr schön (vielleicht sogar schöner) und so war der Verlust zu verkraften. Das Problem mit der Verbindung zum Rechner habe ich dann durch hartnäckiges Rumprobieren selbst gelöst: Wenn man das Handy mit dem PC verbindet fragt es, ob man den Datenübertragungs- oder Telefonmodus aktivieren will. Der Trick ist, dass man weder das eine noch das andere auswählen darf, solange man die Finger vom Handy lässt, wenn es erstmal per USB verbunden ist, klappt es.

Schade, dass es vom Aussehen her eigentlich keine ernstzunehmende Alternative gibt, weil alle anderen Handys irgendwie alle gleich langweilig aussehen. Trotzdem würde ich vom Kauf abraten. Diese Schönheit ist eindeutig zu kurzlebig.