Sony Ericsson T707i Handy spring rose

Konkrete Information zum Handy:

Sony Ericsson T707i Handy spring rose

Technische Information zum Handy:

Sony Ericsson T707i Handy spring rose

  • schimmernde Farben und pulsierende Lichteffekte sorgen für Glamour
  • 3,2 Megapixel-Kamera, Gestenkontrolle: bedienen Sie Ihr Handy, ohne es berühren zu müssen
  • Tag- und Nacht-Design, MP3-Player, Mega Bass
  • integriertes UKW-Radio
  • Lieferumfang: Mobiltelefon SonyEricsson T707, Standardakku, Standardladegerät, Stereo-Headset, Benutzerhandbuch

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Sony Ericsson T707i Handy spring rose

Sony Ericsson T707i Handy mysterious black (Elektronik)
Ich hatte das Sony Z610i knapp 3 Jahre lang und war sehr damit zufrieden.

Da meine Frau und ich uns immer das gleiche Modell gönnen, hatte sie ebenfalls ein Z610i im gleichen Zeitraum.

Beide Handys waren von sehr guter Qualität und absolut zuverlässig über die gesamte Nutzungszeit.

Auch die (gleich wie beim T707i.) Gehäuseoberfläche war, entgegen ersten Vermutungen, erstaunlich robust und kratzunempfindlich.

Nun, wie es halt so ist, wollte meine Frau unbedingt ein Touchscreen Handy und da ich das iPhone fürchterlich finde (Geschmackssache), haben wir uns für ein LG KM900 Arena entschieden.

Wieder eines für meine Frau und eines für mich.

Dieser Ausflug in die Touchscreen-Welt war eine Katastrophe (Bedienung, Qualität…). Natürlich ist dieses LG KM900 nicht die Referenz für alle Touchscreen Handys aber uns hat es gereicht.

Selbst meine Frau hatte nach knapp 14 Tagen die Nase voll und sehnte sich nach ihrem alten Sony Z610i!

Wir haben beide LG wieder verkauft und uns nach würdigen Nachfolgern für unsere Sonys umgesehen.

Auf den 1. Blick sah das T707i dann fast wie unsere Vorgänger aus. Zum Vorteil knapp 0,5 cm flacher, ansonsten mit besserer Technik und optisch noch ansprechender.

Also wieder eines in Pink Rose für meine Frau und eines in Black für mich bestellt.

Natürlich hatte ich mir vorher die Rezensionen durchgelesen und hatte dann auf den einen oder anderen Punkt besonderes Augenmerk.

Als die Handys ankamen waren wir angenehm überrascht. Wie eigentlich nicht anders von Sony zu erwarten, machen die Handys einen Top-Qualitätseindruck. Material und Verarbeitung sind kaum zu überbieten. Einzig die nicht ganz in der Mitte der Aussparung sitzende Kameralinse (bei beiden Handys gleich) sieht etwas unschön aus. Hat aber für die Funktion der Kamera keine Auswirkung.

Hier stichpunkartig was mir positiv aufgefallen ist:

Die Software ist sehr durchdacht, die Bedienung des Handys logisch und einfach. Bis auf wenige Ungereimtheiten (mir ist bis dato nicht klar warum Nachrichten doppelt erscheinen, z.B. im Posteingang UND Konversationen Ordner)?

Das Display ist, für ein Klapphandy, sehr groß und sehr gut auflösend. Die Leuchtstärke ist absolut ok. Unter dem Solarium SMS schreiben ist natürlich schwierig… 😉

Die Klangqualität des Lautsprechers ist top. Selbst bei lauter Einstellung der Ruftöne krächzst (übersteuert) nichts (da kann sich LG mal ein Beispiel nehmen).

Die Empfangsleistung ist sehr gut (ebenfalls ein Beispiel für LG…).

Die Kamera macht bei normalen Lichtverhältnissen wirklich gute Bilder. Natürlich hat die Kamera bei dunklerer Umgebung eine längere Verschlusszeit, die schnell ein unscharfes Bild produziert. Aber mal ehrlich, welches Handy hat schon eine perfekte Kamera eingebaut? Auch die 5MP Kamera mit Blitz (haha!) des oft genannten LG war eher bescheiden.

Die flachen Tasten haben einen sehr guten Druckpunkt (Tastgefühl). SMS schreiben geht sehr gut und schnell. Ich hatte einen Testbericht des T707i in einer Zeitschrift gelesen, in dem der Tester die Tastatur bemängelte – das kann ich nun wirklich nicht nachvollziehen?

Die Internetgeschwindigkeit ist sehr schnell, deutlich schneller als beim Z610i (und auch dem „modernen“ LG KM900). Natürlich ist das für so ein Handy nicht relevant – aber es geht, wenn man’s doch mal braucht!

Aber es gibt auch etwas (für mich) Negatives:

Als erstes muss ich hier die Sprachqualität nennen. Sowohl die Klangqualität des Hörens und des Sprechens sind schlechter als beim Z610i. Natürlich ist es immer noch im akzeptablen Bereich und als gut zu bewerten aber beim Z610i war beides Festnetzqualität ebenbürtig. Und wenn man nun mal den Vergleich hat…

Das Einschalten dauert deutlich länger als beim Vorgänger (wenn man morgens in Eile ist fällt das auf…).

Die Lichteffekte sind eine nette Zugabe aber doch recht unspektakulär.

Der Sensor für die Gestensteuerung funktioniert nicht wirklich zuverlässig (das nervt, deshalb lass ich ihn aus).

Das Frontdisplay ist etwas zu dunkel geraten, man sieht es wirklich nur bei normaler Zimmerbeleuchtung und darunter gut. Das Frontdisplay des Z610i war da einiges heller (bei gleichem Gehäuse/Bauart).

Und (das war ohne Scherz fast ein Grund warum ich das T707i nicht gekauft hätte); ich mag das Einfügen von Animationen. Beim Z610i schon vorhanden und problemlos in jede SMS einfügbar, wird beim T707i wirklich immer aus der SMS eine MMS. Das geht dann schon ins Geld, wenn man statt 9 Cent nun 39 Cent bezahlen muss.

Tja und zum Schluss fällt mir noch der Lieferumfang ein. Keine Speicherkarte und kein USB-Kabel. Wenn man bedenkt, was die Zugabe dieser Teile Sony Ericsson bei der Produktion kosten würden, dann würde sich das im Endpreis doch kaum niederschlagen. Ich hätte auch 10,- Euro mehr bezahlt, denn so günstig ist das T707i ja nun auch nicht.

Fazit: Mit den negativen Punkten kann man gut leben. Für meine Frau und mich ist das T707i das schönste Handy.

In Pink Rose ist es noch schöner als in Black. Aber ich glaube, da würde ich auffallen 😉