Sony Ericsson W705 Handy (WiFi, 4 GB Speicherkarte, UKW-Radio, HSUPA) passionate red

Konkrete Information zum Handy:

passionate red

Technische Information zum Handy:

Sony Ericsson W705 Handy passionate red

  • Walkman Handy, Shake Control (Titel vor/zurück), SenseMe Playlists (Abspiellisten nach Tempo und Stimmung erstellen).
  • UKW-Radio, HSUPA und WiFi für schnelles Surfen, Walk Mate – Zählen Sie Ihre Schritte.
  • 3.2 Megapixel Kamera für Bilder und Videos, Video Blogging direkt auf Youtube? möglich.
  • Microsoft Exchange Active-Sync, Synchronisation für Ihre E-Mails, Speicher erweiterbar bis zu 8 GB.
  • Lieferumfang: W705 Handy (Passionate Red), Akku, Ladegerät, Headset, 4 GB Memorstick Micro(M2), Benutzerhandbuch.

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Sony Ericsson W705 Handy passionate red

Sony Ericsson W705 Handy (WiFi, 4 GB Speicherkarte, UKW-Radio, HSUPA) luxury silver (Elektronik) Ich hole mir schon seit einigen Jahren Handys von Sony Ericsson. Nach dem K800i, mit dem ich sehr zufrieden war (das Handy hat jetzt meine Frau), folgte das W910. Mit dem war ich nicht ganz so zufrieden, brachte mich aber auf den Geschmack der Walkman-Handys. Nun habe ich mir aktuell das W705 zugelegt, bzw. die baugleiche Vodafone-Variante W715. Mit diesem Handy bin ich bislang absolut zufrieden.

Das W705 ist ein Walkman-Handy der absoluten Spitzenklasse. Angefangen beim Design, bis hin zur Technik, hier passt einfach alles. Auch in Punkto Bedienung steht das W705 anderen Sony Ericsson Handys in nichts nach, diese ist sehr einfach. Die Menüs und Untermenüs sind sehr logisch und übersichtlich aufgebaut.

Optisch ist das W705 schon sehr, sehr edel. Das todschicke Slider-Handy besticht durch seine gebürstete und tadellos verarbeitete Aluminium-Optik (das Handy wird außerdem in pink und rot angeboten). Das 6,1 cm große Display setzt der stylischen Optik das i-Tüpfelchen auf. Die Rückseite des Handys ist aus Hartgummi. Vorder- und Rückseite des Handys werden durch einen messingfarbenen Rahmen getrennt. Das Slider-Handy wirkt sehr stabil. Dass gilt übrigens auch die Slider-Funktion: Das Handy ist weder klapprig noch wackelig. Es knirscht und knarzt beim Aufschieben auch nicht.

Die Bedienung des W705 sollte Sony Ericsson Kenner vor keine größeren Probleme stellen. Hier hat sich seit dem K800i nicht viel geändert. Das ist auch gut so, denn bislang konnten alle Sony Ericsson Handys durch ihre tadellose Bedienung punkten. Das Menü ist sehr übersichtlich aufgebaut und erklärt sich quasi von selbst. Die Menüführung über das Steuerkreuz geht sehr einfach von der Hand. Da Sony Ericsson dem W705 auch einige Designs spendiert, könnt Ihr Euch natürlich auch das ein oder andere hübsch animierte Menü-Design aktivieren. Sehr praktisch ist die Aktivitäten-Taste“. Hier könnt Ihr häufig benutze Applikationen hinterlegen, um hier schneller drauf zu greifen zu können.

Einzig für die etwas kleinen Tasten benötigt man ein bisschen Übung, bis man SMS in bisher gewohnter Geschwindigkeit, eingetippt hat. Hieran habe ich mich aber recht schnell gewöhnt. Beim K800i oder dem W910 sind die Tasten allerdings auch nicht viel größer. Der Druckpunkt der Hartgummi-Tasten ist wiederum sehr gut.

Die Sprachqualität des W705 ist wirklich gut. Der Ton ist klar und auch nicht blechern. Über den seitlichen Lautstärken-Regler kann man den Gesprächspartner leiser oder auch lauter stellen. Sprachwahl ist beim W705 auch mit an Bord. Habe ich aber bislang noch nie benutzt.

Hauptkaufgrund für mich war allerdings die überragende Walkman-Qualität des W705. Da ich jeden Tag gut 2 Stunden mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin, ist es für mich wichtig, dass mein Musik-Handy auch eine entsprechend gute Musikqualität bietet. Das geht beim W705 auch vollkommen auf. Der Walkman-Player Version 3.0 bietet, in Verbindung mit meinen Sennheiser MD660 Kopfhörern (hierzu gibt’s eine eigene Rezension), einen einmalig guten und klaren Klang (allerdings ist das mitgelieferte Headset von Sony Ericsson auch nicht viel schlechter). Der Walkman-Player bietet einen 5-Band-Grafik-Equalizer und ein halbes dutzend voreingestellte Klang-Einstellungen. Auch die, zusätzlich in 3 Stufen separat regelbare, Bass-Wiedergabe ist hervorragend. Die Bedienung des Walkman-Players ist denkbar einfach. Die Musikqualität über den internen Handy-Lautsprecher ist ebenfalls nicht schlecht und klingt nicht so quäkig, wie beim W910 oder K800i. In Verbindung mit einer Bluetooth-Lautsprecher-Box ist der Sound, wie mit den Kopfhörern, erstklassig. Hier kann ich Euch die Parrot Boombox empfehlen (gibt’s auch eine eigene Rezension zu).

Die Grafik-Leistung des 6,1 cm großen Displays ist 1A. Egal ob eigene Bilder oder Photos, oder die vorinstallierten Bilder, Bildschirmschoner oder Spiele… alles wird hochauflösend, kontrastreich und gestochen scharf über das Display wiedergegeben.

Die 3.2-Megapixel-Kamera ist allerdings nur schmückendes Beiwerk. Bei Tageslicht ist die Bildqualität sehr gut, sobald es dunkler wird, wird das Bild grobpixelig. Die Fotoleuchte hilft hier auch nicht großartig weiter. Die Video-Aufnahme-Qualität ist sehr gut. Der Ton ist zwar minimal verrauscht, das Bild ist dafür sehr scharf und detailreich.

Die Akkuleistung ist auch okay. Bei mir hält der Akku gute 3 Tage (wobei man nicht vergessen sollte, dass ich in dieser Zeit gut 6 Stunden den Walkman-Player in Betrieb habe, telefoniere, das WAP-Netz nutze und ab und an auch zocke). Laut Sony kann die Gesprächzeit bis zu 10 Stunden und die Standby-Zeit bis zu 400 Stunden betragen.

Lobenswert ist der 4GB Microstick, der im Lieferumfang enthalten ist. Hier könnt Ihr, je nach Größe und Komprimierung, bis zu 3.000 Songs speichern. Das Handy hat zusätzlich noch einen internen Speicher von 120 MB. Der interne Speicher ist allerdings schon mit gut 30 MB belegt (mit verschiedenen Spielen, Demo-Videos und diversen Anwendungs-Programmen. Diese können aber zum Teil gelöscht werden). Zum Lieferumgang gehören außerdem ein gutes Headset (mit in-ear-Kopfhörern in 3 verschiedenen Größen), ein USB-Kabel und eine Installations-Software-CD-Rom, zur Nutzung mit einem PC.

Sony Ericsson hat dem Handy außerdem noch ein paar nette Unterhaltungs-Anwendungen spendiert. Die sind zwar nicht wirklich aufregend und auch kein wirklicher Kaufgrund aber ein netter Zeitvertreib. Neben einer, mit Musik hinterlegten, animierten Diashow (für die auf dem Handy gespeicherten Fotos und Bilder), gibt es einige Spiele-Demos, ein Musikquiz (macht übrigens Spaß), einen Schrittzähler oder ein witzig animierter Wackel-Elvis, den Ihr zu Eurer abgespielten Musik zapplen lassen könnt. Zudem ist das Handy WAP-, WiFi (mobiles Internet)- und GPS-fähig.

Wer ein Walkman-Handy mit erstklassiger Sound-Qualität haben möchte, ist mit dem W705 gut beraten. Das Handy ist in vielen Mobilfunk- Elektronik- und Audiomagazinen (u. a. auch in der connect) Testsieger. Ich kann das W705 bedenkenlos weiterempfehlen. Von den Sony Ericsson-Handys, die ich bisher hatte, ist dieses bislang das Beste.

Positiv

– Einfache Bedienung

– Tolle, edle Optik

– Hochwertige und tadellose Verarbeitung

– Gute Sprachqualität

– Sehr guter Walkman-Player

– Sehr gutes und vor allem großes Display

– Gute Akku-Leistung

– Lieferumfang mit 4 GB Speicherkarte und Headset

– Schnellen mobilen Internet-Zugang, dank WiFi

– GPS-fähig

– Zahlreiche Extras

Negativ

– Etwas kleine Ziffern-Tasten

– Kamera taugt eigentlich nur für Schnappschüsse

– Kein Xenon-Blitz (auch wenn’s kein Photo-Handy der K-Serie ist…)