Sony Ericsson W890i UMTS Handy (Quadband, EDGE, MP3-Player, Bluetooth, MemoryStick Micro-Slot) Mocha Brown ohne Branding

Konkrete Information zum Handy:

Sony Ericsson W890i UMTS Handy Mocha Brown ohne

Technische Information zum Handy:

Sony Ericsson W890i UMTS Handy Mocha Brown ohne

  • Schmal wie eine CD-Hülle
  • Walkman-Funktion
  • UMTS-Verbindungen
  • 3,2 Megapixel Kamera
  • Intelligente Musikerkennung

amazon logo

Online-Konmmentare zum Handy:

Sony Ericsson W890i UMTS Handy Mocha Brown ohne

(Bluetooth, MP3-Player, Kamera) Sparkling Silver (Elektronik) Irgendwie ist das w890i das „ja, aber…“-Handy. Schon toll, aber…

Was ist so toll daran?

– Design. Schlicht fantastisch. In Silber zumindest. Das braune, naja, mein Ding ist es nicht, aber das ist Geschmackssache.

– Verarbeitung. Endlich mal wieder ein SE, bei dem nichts wackelt, nichts knarzt, nichts quietscht oder instabil wirkt. Die Metalloberflächen fühlen sich zudem gut an und die Gummistopper an der Rückseite sorgen dafür, dass das Handy auch nicht so leicht vom Tisch rutscht wenn’s vibriert oder auf einer Schräge abgelegt wird. Da hat mal zur Abwechslung jemand mitgedacht.

– Bedienung. Ja, endlich wieder richtige Tasten! Sogar für Grobmotoriker wie mich gut bedienbar, mit ausreichend Platz zwischendrin.

– Radio/MP3. Wie üblich, einfach bestens, wenn auch etwas leiser als bei den Vorgängern.

– Sprachqualität. Es gab schon besseres, aber meckern kann man nicht. Gute Verständlichkeit auf beiden Seiten zu jeder Zeit.

– Die Kamera. Gute Videoqualität und – für ein Handy – auch gute Bilder, wobei aber mit zunehmender Entfernung auch die Schärfe abnimmt. Aber wer macht schon Landschaftsausnahmen mit dem Telefon.

Aber…

– Der Empfang. Man hat die Tests gelesen, wie schon beim w880i wird der mittelmäßige Empfang kritisiert. In gut versorgten Gebieten sicher kaum ein Problem. Dachte ich. Aber dann kam es doch öfter vor, dass es extreme Schwankungen in der Signalstärke gab. Von Vollausschlag auf Null und zurück innerhalb einer Minute, das war keine Seltenheit. Und nur zur Klarstellung: das bezieht sich auf Nur-GSM mit ausgeschaltetem UMTS. Denk ich mir, na gut, kommt vor. Aber warum nicht mal vergleichen? Also nehme ich das Nokia 60irgendwas meiner Mutter und gehe zur gleichen Stelle, rufe auf beiden Geräten im O2-Netz die Mailbox an. Während beim 890i die Balken hin und her tanzen gab es beim Nokia kaum Schwankungen und während mir beim 890i die Verbindung abbrach, lief sie beim Nokia munter weiter.

– Das Display. Ist an sich super, abver wieso der Rückschritt zu einem normalen, nicht reflektierenden, das in heller Sonne unlesbar wird? Beim w880i war das noch besser.

– Der Lautsprecher. Sicher, das Gerät ist sehr flach, da kann man kein Basswunder erwarten und wer auf Handylautsprechern Musik hören will, ist selber schuld. Worum es mir geht, ist die Hörbarkeit von MP3-Klingeltönen. Und die ist sehr schlecht, sehr blechern. Kommt mir vor, als ob das beim noch dünneren w880i auch besser ging.

– Bei meinem Gerät war bei jedem Gespräch zu jeder Zeit ein leises Störgeräusch im Hintergrund. Kaum hörbar, aber ständig da. Ein leichtes Brummgeräusch, wie eine statische Rückkopplung (mir fällt kein besseres Wort ein).

– Headsetanschluss. Schon wieder an der Seite! Warum? Das geht im Weg um, bleibt in Taschen hängen, ist einfach unsinnig. Und beim Telefonieren hat man dauern den Finger in der Buchse.

Im Gesamtbild ergibt das für mich 3 Sterne. Auch wenn etliche tolle Features und Funktionen vorhanden sind, auch wenn die Verarbeitung erstklassig ist: ein Mobil-TELEFON ist eben in erster Linie ein Telefon und wenn es ausgerechnet in diesen Grundfunktionen schwächelt, dann fällt das eben stärker ins Gewicht.